274 
Nostalgie im Postmuseum: 
Sonderausstellung zum 
Jahreswechsel. 
ter für «die schönsten Marken Liechtensteins» mit 
einer Urkunde ausgezeichnet. 
Mit Entwürfen und Briefmarken aus den eigenen 
Beständen beteiligte sich das Postmuseum ebenfalls 
an der Anton Ender Gedenkausstellung in den 
Pfrundbauten in Eschen vom September 2009. 
Frau Heidi Oehri war während 20 Jahren im Auf 
sichtsdienst des Postmuseums tätig und trat im Mai 
2009 in den wohlverdienten Ruhestand. Namens 
der Museumsleitung danke ich Frau Oehri herzlich 
für ihren engagierten Einsatz im Dienste des Post 
museums. 
Auch im Berichtsjahr wurden die Sammlungen 
des Postmuseums um 375 Karten sowie durch die 
Dokumente der Liechtensteiner Briefmarkenausga 
ben seitens der Liechtensteinische Post AG erweitert 
und ergänzt. 
Für 2010 ist die Auslagerung der gesamten De 
potsammlung des Postmuseums in die Kulturgüter 
schutzanlage des Liechtensteinischen Landesmuse 
ums vorgesehen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.