272 
BESUCHE UND FÜHRUNGEN 
Neugierige Besucherinnen 
und Besucher auf Entde 
ckungsreise im Landesmu 
seum. 
Kalligraphische Übungen 
im Rahmen von Schulklas 
senführungen: Vor der 
Erfindung des Buchdrucks 
wurden Bücher in Scripto- 
rien mit Gänsekiel und 
Feder geschrieben. 
Trotz ansprechendem und vielseitigem Angebot 
war die Besucherzahl im Berichtsjahr - wie bereits 
erwähnt - rückläufig. Insgesamt wurde das Landes 
museum von 10 790 (Vorjahr 12 970) Gästen be 
sucht. Davon kamen 39,2 Prozent der Besucherin 
nen und Besucher aus Liechtenstein, 13,2 Prozent 
aus der Schweiz, 9,3 Prozent aus Deutschland, 4,6 
Prozent aus Österreich, 9,6 Prozent aus weiteren 
europäischen Ländern und 24,1 Prozent aus der 
restlichen Welt. Die Mitglieder des Teams Museums 
führungen waren insgesamt 122 Mal im Einsatz und 
führten Gruppen, Familien und Schulklassen durch 
die Dauer- und Wechselausstellungen des Landes 
museums. 
Dem Team Museumsführungen danke ich sehr 
herzlich für den kompetenten und engagierten Ein 
satz in der wichtigen und zentralen Aufgabe der 
Vermittlung von Ausstellungs- und Museumsinhal 
ten. 
AUSSENSTELLE WOHNMUSEUM HAUS 
NR. 12 IN SCHELLENBERG 
Das bäuerliche Wohnmuseum Haus Nr. 12 in Schel 
lenberg wurde auch im Berichtsjahr 2009 - im 15. 
Jahr seit der Eröffnung im Frühjahr 1994 - vom be 
währten Team Hedy Biedermann, Schellenberg, 
und Claudia Hürlimann, Gamprin, betreut. Das 
Wohnmuseum, ein beliebtes Ausflugsziel in Schel 
lenberg, wurde von rund 400 Gästen besucht. Nach 
sechsjähriger Mitarbeit im Aufsichtsdienst des Wohn- 
museums ist Frau Hürlimann auf eigenen Wunsch 
per Ende 2009 aus dem Museumsdienst ausgetre 
ten. Die Museumsleitung dankt ihr sehr herzlich für 
den vorbildlichen Einsatz im Dienste des Schellen 
berger Wohnmuseums.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.