LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 
2009 
263 
200 JAHRE GRUNDBUCH IN LIECHTENSTEIN 
(1809-2009) 
Am 14. Mai 2009 wurde im Loggiaraum und dem 
kleinen Ausstellungssaal des Landesmuseums die 
Sonderausstellung «200 Jahre Grundbuch in Liech 
tenstein (1809 bis 2009)» eröffnet. Die Ausstellung, 
die von lie. phil. Arthur Brunhart kuratiert wurde, 
gab anhand von Originalplänen und Dokumenten 
Einblick in Geschichte der Grundbuchführung von 
den Anfängen bis in die Gegenwart. Ergänzt wurde 
die Ausstellung, die in enger Zusammenarbeit mit 
dem Grundbuch- und Öffentlichkeits-Registeramt 
unter der Leitung von Dr. Bernd Hammermann und 
Georg Hassler entstand, durch einen Überblick über 
die Landesvermessung in Liechtenstein, erarbeitet 
von Ing. Johann Ott, dem ehemaligen Leiter des 
Tiefbauamtes. Die schriftliche Aufarbeitung der 
Ausstellungsinhalte wird im Anhang zu diesem Jah 
resbericht im Jahrbuch 2009 des Historischen Ver 
eins für das Fürstentum Liechtenstein publiziert. 
Kompliment! Eine überaus sehenswerte und sehr 
interessante Ausstellung (Welt der Wiegendrucke) 
- sollte auch in München gezeigt werden. 
Stimme aus dem Gästebuch 
WELT DER WIEGENDRUCKE 
Nach langer und intensiver Vorbereitungszeit konn 
te am 29. Oktober 2009 in Anwesenheit der Landes 
fürstin Marie von und zu Liechtenstein und zahlrei 
cher Gäste aus dem In- und Ausland die Ausstellung 
«Welt der Wiegendrucke - Die ersten gedruckten 
Bücher der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Wei 
mar» eröffnet werden. Die renommierte, derzeit in 
London tätige Harfenistin Stephanie Beck aus 
Schaan umrahmte die Feier mit gediegenen Harfen 
klängen. An der Eröffnungsfeier sprachen Muse 
umsdirektor lie. phil. Norbert W. Hasler, Dr. Michael 
Knoche, Direktor der Anna Amalia Bibliothek Wei 
mar und Dr. Eva Raffel, Kuratorin der Ausstellung 
und Inkunabelspezialistin aus Tübingen/Weimar. 
Die Ausstellung wurde durch Frau Regierungsrat 
Dr. Aurelia Frick, Aussen- und Kulturministerin des 
Fürstentums Liechtenstein, eröffnet. 
Diese einmalige Ausstellung, die neben Weimar 
exklusiv im Liechtensteinischen Landesmuseum ge 
zeigt wird und bis 18. April 2010 dauert, wurde von 
Dr. Eva Raffel, Tübingen/Weimar und dem Direktor 
des Liechtensteinischen Landesmuseums kuratiert. 
Die Mitarbeit beim Konzept der Ausstellung, die De 
tailplanung und Ausstellungsgestaltung lag in den 
bewährten Händen der Ausstellungsgestalterin Sil 
via Ruppen, Vaduz, der es hervorragend gelang, 
eine der gediegensten und kostbarsten Ausstellun 
gen von überregionaler Bedeutung zu gestalten und 
umzusetzen. 
Am 11. November 2009 las im Rahmen der aktu 
ellen Sonderausstellung «Welt der Wiegendrucke» 
der Schriftsteller Richard Pietrass aus seinem Tage 
buch «Mit einem Bein in Liechtenstein». 
In Zusammenarbeit mit dem Buchdruckmuseum 
«druck werk» in Dornbirn konnten drei historische 
Buchdruckmaschinen im Foyer des Landesmuse 
ums installiert werden. Günter Seeber, Buchdrucker 
aus Nendeln, führt in Workshops Kinder, Schüler 
und interessierte Erwachsene in die Geheimnisse 
der Schwarzen Kunst ein. Noch im Dezember 2009 
fanden zwei dieser Veranstaltungen statt, fünf wei 
tere sind im Rahmen der Ausstellungsdauer für 
2010 geplant.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.