Inhalt 
23 EINLEITUNG 
23 Gegenstand, Auftrag 
24 Stand der Forschung 
24 Terminologie und thematische Eingrenzung 
24 - Begriffe 
25 - Thematische Eingrenzung und Gliederung 
26 DIE ENTWICKLUNG DER BETEILIGUNG 
VON LAIEN AN DER GERICHTSBARKEIT 
EIN RECHTSGESCHICHTLICHER ÜBER 
BLICK 
26 Allgemeiner Überblick. Mitteleuropäischer 
Rechtskreis 
26 - Zeitliche Eingrenzung 
26 - Räumliche Begrenzung 
26 - Das alte germanisch-deutsche Recht 
27 - Rezeption des gemeinen Rechts 
(römisches Recht) 
28 - Auswirkungen auf die deutsche Gerichts 
verfassung 
28 - Die Peinliche Gerichtsordnung (PGO) Karls 
V. von 1532 
30 - Das reformierte Strafverfahren des 19. 
Jahrhunderts 
31 - Die Entwicklung der Laiengerichtsbarkeit 
in Österreich im 19. Jahrhundert 
32 Die Entwicklung in Liechtenstein 
32 - Früh- und Hochmittelalter. Von der rä- 
tisch-römischen zur fränkisch-deutschen 
Rechtstradition 
33 - Die Rechtsquellen 
35 - Die Bildung der Gerichtsgemeinden der 
oberen und unteren Landschaft im Spät 
mittelalter 
37 - Eigenes Gericht der Walser 
37 - Die Gerichtsorganisation vom 16. bis 18. 
Jahrhundert 
41 - Andere Gerichtsformen 
43 - Beschränkung der Volksbeteiligung am 
Gerichtswesen im 17. und 18. Jahrhundert 
49 - Das Gerichtswesen im Spätabsolutismus. 
1808-1848/1862 
53 - Die Auswirkungen der 1848er Revolution 
für das Gerichtswesen 
55 - Verfassung vom 26. September 1862 - 
Übergang vom Absolutismus zum Konsti- 
tutionalismus 
56 - Die Reform der liechtensteinischen Straf 
rechtspflege 1881 
66 - Zusatzbestimmungen zur Strafprozessno 
velle von 1881 auf Grund des Staatsver 
trags mit Österreich über die Justizverwal 
tung von 1884 
66 - Die grosse Justizreform 1906 bis 1915 
72 - Friedensrichter und Vermittler 
76 - Erweiterung der Volksrechte und der 
Laienbeteiligung an der Gerichtsbarkeit 
durch die Verfassung von 1921 
86 - Laien in Kommissionen mit verwaltungs 
gerichtlichen Funktionen und in der 
Schiedsgerichtsbarkeit 
88 - Die Verfassungsrevision von 2003 und die 
Reorganisation des Gerichtswesens 
94 EINE ÜBERSICHT ZU DEN HEUTIGEN 
REGELUNGEN IM MITTELEUROPÄI 
SCHEN RECHTSKREIS 
95 Deutschland 
96 Schweiz 
97 Österreich 
98 DIE AKTUELLE BEURTEILUNG DES 
LAIENRICHTERTUMS 
98 Aussagen aus dem deutschsprachigen Raum 
101 Aussagen aus Liechtenstein 
102 ZUSAMMENFASSUNG DER HISTORI 
SCHEN ENTWICKLUNG DES LAIEN 
RICHTERTUMS IN LIECHTENSTEIN 
106 WÜRDIGUNG UND AUSBLICK AUS 
HISTORISCHER SICHT
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.