210 
Dank 
Für diejenigen unter uns, die die Volkshochschule 
Schaan noch erlebt haben, liegen die Erinnerungen 
an sie rund 40 bis 60 Jahre zurück. Das macht es 
aus nahe liegenden Gründen schwierig bis unmög 
lich, gewisse offene Fragen zum geschichtlichen 
Hintergrund durch Personenbefragung noch beant 
wortet zu bekommen. Umso mehr war ich darauf 
angewiesen, möglichst umfassend zur entsprechen 
den Literatur und zum rar vorhandenen Quellenma 
terial zu gelangen. 
Ich danke allen Personen, die mir hilfreiche Hin 
weise, ergänzende Informationen und Ratschläge 
gegeben haben. Namentlich möchte ich Hugo Gass- 
ner f, Schaan, Silvia Walser, Vaduz, Franz Näscher, 
Gamprin, Robert Allgäuer, Vaduz, Dr. Rupert Quade- 
rer, Schaan und Gina Jehle vom Gemeindearchiv 
Schaan dafür herzlich danken. Danken möchte ich 
auch dem Redaktionsteam vom «Informationsma 
gazin der Gemeinde Schaan» für einen zusammen 
fassenden Bericht in seiner Ausgabe von Juni 2009 
sowie der Vorsitzenden des Historischen Vereins für 
das Fürstentum Liechtenstein, lie. phil. Eva Pepic- 
Helferich, für die Bereitschaft, die vorliegende 
Schrift in das 109. Jahrbuch dieses Vereins aufzu 
nehmen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.