186 
Mittwoch, 12. Januar 1955, Schulhaus 28 
Im Anschluss an den Goethe-Abend ist Pfarrer 
Felix Troll von Sevelen bereit, «zusammen mit 
Interessierten Goethe zu lesen und zu interpretie 
ren. Die erste Lesung mit Kommentar ... findet bei 
genügender Beteiligung» am oben angegebenen 
Datum und Ort statt. 
Vo, 11. Januar 1955 
Mittwoch, 2. Februar 1955, Linde (20.15 Uhr) 
Dr. Fasching (Batschuns): Ein Priester erlebt die 
Fabrik. 
IC,29. Januar 1955/Vo, 1. Februar 1955 und Va, 
2. Februar 1955 
Sonntag, 6. März 1955, Linde (20.15 Uhr) 
Dr. phil. Georg Malin (Zürich/Mauren): 
Liechtensteins Weg und Sendung. 
Va und Vo, 5. März 1955 
Freitag, 25. März 1955, Linde (20.15 Uhr) 
Hauptmann Ernst Maurer (Sek.-Lehrer, Zürich); 
Korea. Erlebnisse eines Mitgliedes der Schweizeri 
schen Überwachungs-Kommission. 
Vo, 24. März und 29. März 1955 
KURS / VORTRAGSREIHE 
Mittwoch, 17.; Freitag, 19.; Mittwoch, 24.; Freitag, 
26. November; Mittwoch, 1.; Freitag, 3. Dezember 
1954 
Dr. phil. Dr. theol. Emil Spiess: Einführung in das 
philosophische Denken (sechs Vorträge). 
Va, 16. Oktober und 8. Dezember 1954 
WINTERSEMESTER 1955/56 (VIII) 
Vo, 22. und 29. Oktober 1955: «Das grosse Thema: 
LIECHTENSTEIN» 
Die nachfolgend aufgeführten sieben Vorträge von 
Referenten aus Liechtenstein, aus seinen Nachbar 
staaten Österreich und Schweiz sowie aus Deutsch 
land und Frankreich, sind im maschinengeschrie 
benen Manuskript «Sendung im Abendland» (siehe 
Abbildung auf Seite 187) nachzulesen. Pfarrer Jo 
hannes Tschuor schreibt dort zum Geleit: 
«1956 feierte das Fürstentum Liechtenstein die 
150-Jahrfeier seiner nationalen Souveränität. Um 
diese Feier geistig zu bereiten, lud die Volkshoch 
schule Schaan repräsentative Referenten verschie 
dener Länder ein, über die Aufgaben ihres Heimat 
landes in einem christlichen Abendland zu reden. 
Darüber hinaus sollte den Bürgern und Bürgerin 
nen des jubilierenden Landes auch für die Zeit nach 
dem Zentenarium etwas gegeben werden: die Über 
zeugung, dass auch ein kleines Land in der Völker 
gemeinschaft eine Aufgabe hat....». 
Sonntag, 30. Oktober 1955, Linde (20.15 Uhr) 
Univ.-Prof. Dr. Friedrich Heer (Wien): 
Das Abendland und das Kleine. 
SiA, S. 3-22/Vo, 29. Oktober und 5. November 
1955 
Sonntag, 22. Januar 1956, Rathaussaal (14.15 Uhr) 
Bundesrat Dr. Philipp Etter (Bern): Die schweizeri 
sche europäische Aufgabe. 
SiA, S. 23-33/ Vo, 19. Januar und 24. Januar 1956 
Sonntag, 19. Februar 1956, Rathaussaal 
(14.15 Uhr) 
Unterrichtsminister Dr. Heinrich Drimmel (Wien): 
Die Rolle Österreichs in Europa. 
SiA. S. 34-38/Vo. 18. Februar 1956 
28) Damit ist, wenn nichts Weiteres vermerkt, das Schulhaus Schaan 
gemeint.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.