180 
Liste der Veranstaltungen 20 
GESPRÄCH MIT OBERLEHRER 
HUGO GASSNER 
Am 11. Mai 2009 konnte ich mich mit dem pensio 
nierten Schaaner Oberlehrer Hugo Gassner, dem 
wohl einzigen damals noch lebenden Gründungs 
mitglied der «Arbeitsgemeinschaft der Volkshoch 
schule», über dieses Bildungswerk unterhalten. 
Nach seinen Aussagen war Pfarrer Tschuor der Ini 
tiant und der treibende Geist der Volkshochschule 
Schaan mit einem Kopf voller Ideen und vielen Be 
ziehungen zu Kreisen von Akademikern und Wis 
senschaftlern. 
Die Organisation der Volkshochschule verursach 
te den nebenberuflich und ehrenamtlich tätigen 
Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft beträchtliche 
Arbeit - von der Administration bis zur Bestuhlung 
der Hörsäle und zum Empfang des Publikums. Ab 
zirka 1960 kam Entlastung durch die Pfarrsekretä- 
rin Silvia Walser. Wie bereits erwähnt, erschienen 
kurz nach den Vorträgen meistens mehr oder weni 
ger umfangreiche Zeitungsberichte, von denen vie 
le, je nach Thema, von Johannes Tschuor, von Al 
fons Kranz oder vom Gesprächspartner Hugo Gass 
ner verfasst wurden. 
WINTERSEMESTER 1948/49 (I) 
Vo, 2. Dezember 1948 
Mittwoch, 8. Dezember 1948, Linde 21 (20 Uhr) 
Prof. Dr. Lorenz Fischer (Luzern): Atomphysik und 
Weltanschauung. 
Vo, 8. Dezember 1948 22 
Sonntag, 9. Januar 1949, Linde (20 Uhr) 
Amalie Bobinger (Schaan): Über das Volkslied. Am 
Klavier begleitet von Prof. Schossland. 
Va, 8. Januar 1949/Vo, 8. Januar 1949 
Sonntag, 6. Februar 1949, Linde (14.30 Uhr) 
Ernst Jucker (Rüti-Tann): Erlebtes Russland. 
VHS 10/Vo, 8. Januar 1949/Va, 5, Februar 1949 
Sonntag, 6. März 1949, Linde (20 Uhr) 
Prof. Dr. Friedrich Dessauer (Fribourg): Ein Natur 
forscher bekennt. 
VHS 10/Vo, 5. März 1949/Va, 5. März 1949 
Sonntag, 13. März 1949, Linde (14.30 Uhr) 
Bischof Dr. Christianus Caminada (Chur): Der 
Feuerkult in Rhätien. 
VHS 10/Vo, 5. März 1949 
Palmsonntag, 10. April 1949, Linde (20.15 Uhr) 
Hofkaplan Ludwig Schnüriger (Schaan): Technik 
des Kunstschaffens. 
VHS 10/Vo, 17, März 1949/Va, 9. April 1949
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.