DAS KRIEGSENDE 1918 IN LIECHTENSTEIN UND SEINE AUSWIRKUNGEN / RUPERT QUADERER Hoher Kasten Rheinfähre Salez-Ruggell 89) Major Emil Stingelin von Pratteln, Stabsoffizier im Instruktions- korps der Verpflegungstruppen (siehe Staatskalender der schweizeri- schen Eidgenossenschaft 1919. Bern, 1919, S. 10). Major Stingelin war auch als schweizerischer Kommissär zur Versorgung Vorarl- bergs bestellt worden. Anfang April wurde Major Stingelin aus Vor- arlberg abberufen. Siehe dazu Werner Dreier: Zwischen Kaiser und «Führer». Vorarlberg im Umbruch 1918-1938. Beiträge zu Ge- schichte und Gesellschaft Vorarlbergs 6. Bregenz, 1986, S. 37. 90) LLA SF Lebensmittelversorgung 13.10/1919/144, 3. Januar 1919; Eidgenössisches Ernährungsamt an Major Stingelin. 91) In schmale Streifen geschnittenes Gemüse oder Fleisch als Suppeneinlage. 92) Siehe dazu Zaugg-Prato, Rolf: Die Schweiz im Kampf gegen den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich 1918-1938, Diss., Bern, Frankfurt am Main, 1982, S. 92-103; Dreier, Werner: Zwischen Kaiser und «Führer». Vorarlberg im Umbruch 1918-1938, Beiträge zu Geschichte und Gesellschaft Vorarlbergs 6. Bregenz, 1986, S. 32- 45; Böhler, Ingrid: Die schweizerische Wirtschaftshilfe an Vorarlberg 1918-1921. In: Arbeitskreis für regionale Geschichte (Hrsg.): Eidge- nossen helft euern Brüdern in der Not! Vorarlbergs Beziehungen zu seinen Nachbarstaaten 1918-1922. Feldkirch. 1990, S. 41-54. 
Liechtenstein zur Zeit des Ersten Weltkriegs: Die Rheinfähre zwischen Salez und Ruggell im Jahre 1917 mit dem Zollhäuschen auf der Schweizer Seite. 47
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.