Wirtschaftliche Einbrüche Festung Luziensteig bei Majenfeid Im Jahre 1918 noch an Zollgrenze gelegen: Die Festung St. Luzisteig zwischen Balzers und Maienfeld. 
PROBLEME DES GRENZVERKEHRS Gegen Kriegsende kam es auch an der liechtenstei- nisch-österreichischen Grenze zu weiteren Ein- schränkungen des Grenzverkehrs. In einer Kund- machung vom 13. Juli 1918 gab die liechtensteini- sche Regierung eine Verfügung des Grenzschutz- kommandos Feldkirch bekannt.61 Gemäss dieser Verfügung wurde denjenigen Personen, welche von Liechtenstein aus in die Schweiz eingereist waren, das Überschreiten der österreichischen Grenze erst zehn Tage nachdem sie aus der Schweiz zurückge- kehrt waren, gestattet. Die gleiche Bestimmung galt 61) LLA RE 1918/3026, 13. Juli 1918, Kundmachung der Regierung; publiziert in LVolksblatt Nr. 29/19. Juli 1918. 36
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.