LIECHTENSTEIN IN ALTEN SCHILDERUNGEN NORBERT W. HASLER Einleitung Es geht in diesem Beitrag nicht um den internatio- nalen Medienauftritt Liechtensteins als gern und stark frequentierte Steueroase vom vergangenen Jahr 2008 und auch nicht um die in Auberginefar- ben verpackte Präsenz des Fürstentums an der In- ternationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin vom März 2008, sondern um anschauliche Schilderun- gen der idyllischen Schönheiten eines kleinen, da- mals noch weitgehend unbekannten Landes oben am jungen Rhein und um das Aufzeigen der gesund- heitlichen Vorteile eines Molkenkuraufenthaltes im Alphotel Gaflei - dem Zauberberg Liechtensteins - vor hundert Jahren. Die internationale Presse von damals sind nicht der  oder der , auch nicht die Süd- deutsche) oder die  und die  und ähnliche Blätter, es sind dies die Schweizer Illus- trierte Zeitschrift), die österreichische Alpenpost), , die eine geneigte und gebildete Leserschaft ansprechen, informieren und unterhalten wollten. 299
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.