Zum Titelbild: Österreichische Finanzer bewachten von 1852 bis 1919 die Grenzen zwi- schen Liechtenstein und der Schweiz, folglich auch in den Jahren des Ersten Weltkriegs (1914-1918), Einen Schwerpunkt im vorliegenden Jahrbuch bilden die vier Beiträge über das Kriegsende in Liechtenstein und in seinen benachbarten Regionen. Diese Beiträge sind die schriftlichen Fassungen der Referate, welche die jeweiligen Autoren im Rahmen einer Vortrags- reihe im Herbst 2008 am Liechtenstein-Institut in Bendern hielten. 
Zum Bild auf dem Vorsatz: Nach dem Kriegsende 1918 wurden über 1000 heim- kehrende Soldaten in Liechtenstein einquartiert und verpflegt. Zahlreiche österreichische, italienische und französische Wehr- männer waren im Schaa- ner Vereinshaus, dem heutigen Theater am Kirch- platz, untergebracht. Das hier abgebildete Doku- ment belegt Ausgaben der Gemeinde Schaan in Höhe von 5715 Kronen für die «Verpflegung und Unter- kunft durchreisender Sol- daten» in der Zeit vom 8. bis 18. November 1918. 
Auslieferung: Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein Geschäftsstelle Gamanderhof Plankner Strasse 39 FL-9494 Schaan Telefon 00423/392 17 47 Telefax 00423/392 17 05 E-Mail hvfl@hvfl.li Internet www.hvfl.li Postscheck-Konto für Spenden und Zahlungen: 90-21083-1 
Redaktion: Klaus Biedermann FL-9490 Vaduz Gestaltung und Produktionsleitung: Atelier Silvia Ruppen Anstalt FL-9490 Vaduz Bildbearbeitung: Longo AG 1-39100 Bozen Satz und Druck: Hilty Buch- und Offset- druckerei Anstalt FL-9494 Schaan Buchbinder: Buchbinderei Thöny AG FL-9490 Vaduz Gedruckt auf Biberist Allegro, halbmatt, chlorfrei, 135 g/m2 © 2009 Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein, Vaduz Alle Rechte vorbehalten Gedruckt in Liechtenstein ISBN 978-3-906393-46-9
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.