DAS KRIEGSENDE 1918 IN LIECHTENSTEIN UND SEINE AUSWIRKUNGEN / RUPERT QUADERER 10) LLA RE 1918/4843, 6. November 1918; Landweibei Walser an Regierung. 11) LLA RE 1918/4843, 8. November 1918; Provisorische Regierung an Landweibei Walser. 12) LLA RE 1918/4480 ad 4843, 8. November 1918; Landweibei Walser an Regierung. 13) Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs bezeichnete man als «Reichsitaliener» die im Königreich Italien lebenden Italiener zum Unterschied von den «Welschtirolern», also den auf dem Gebiet der Österreichisch-Ungarischen Monarchie im Land Tirol lebenden Italienern bzw. Tirolern mit italienischer Muttersprache (vor 1859 bzw. 1866 auch zum Unterschied von den im österreichischen Königreich Lombardei-Venetien bzw. dann nur Venetien lebenden Italienern). [Auskunft von Prof. Heinz Dopsch vom 16. Oktober 2008.] 14) LLA RE 1918/4880 ad 4843, 8. November 1918; Landweibei Walser an Regierung. 15) LLA RE 1918/4880 ad 4843, 9. November 1918; Mitteilung der Regierung. 16) LLA RE 1918/4909 ad 4843, 11. November 1918; Felix Batliner an Regierung. 
Liechtenstein zur Zeit des Ersten Weltkriegs: Absol- ventinnen des Schusterkur- ses im Februar 1918 in Schaan.Schaaner Frauen lernten die Anfertigung von Hausschuhen aus Abfall- stoffen. 21
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.