JOHANN NIKOLAUS VON BRANDIS, GENANNT HANS NICK, ZIRKA 1470 BIS 1517 / KARL HEINZ BURMEISTER te zu den «bösen» Räten Sigmunds gehört, der von den Tiroler Ständen entlassen, von Maximilian aber wieder eingesetzt worden war.45 PROZESS DES GAUDENZ VON MATSCH GEGEN HANS NICK 1490 Um 1490 war Hans Nick in einen Prozess verwickelt mit Gaudenz zu Matsch und Kirchberg.46 Vor dem Stadtgericht Chur beantragte Gaudenz von Matsch am 24. August 1490, den zwischen ihm und Nick von Brandis angesetzten Rechtstag zu verschie- ben.47 Im Zusammenhang damit steht auch ein Rechts- tag vor dem Rat in Zürich, der auf den 30. August 1490 auf Begehren des Grafen Georg II. von Sargans gegen Hans Nick von Brandis angesetzt worden war.48 PROZESS UM ALPRECHTE VOR DEM LAND- GERICHT RANKWEIL 1493 Bei dem folgenden Prozess handelt es sich weniger um eine Angelegenheit von Hans Nick als um eine solche seiner Brüder Ludwig und Sigmund von Brandis.49 Dabei assistierte Hans Nick seinen Brü- dern. Die Alpgenossen von Triesen hatten 1493 ei- nen Rechtsstreit um Alprechte auf Valüna mit Lud- wig von Brandis; sie wollten dem Freiherrn von Brandis verbieten, Vieh auf die Alpe zu treiben. Die Parteien waren am 13. April 1493 vor dem Landge- richt in Rankweil erschienen. Ludwig von Brandis überliess es seinem Maienfelder Vogt, vor Gericht zu reden. Die Entscheidung des Gerichts wurde jedoch auf den 27. Juni 149350 vertagt. Es sollte Ludwig von Brandis als dem Inhaber eines Hofes in Triesen er- 30) TLA. Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751, Band 21, 1487, Bl. 417 v (zit. nach LLA, Karin Auer, Regostensamm- lung TLA). 31) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751. Band 22. 1488, Bl. 216 v (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensamm- lung TLA). 
32) Menghin, Osmund: Martinsbühel, Martinswand. In: Huter, Franz (Hrsg.): Alpenländer mit Südtirol (Handbuch der historischen Stätten Österreich. 2). Stuttgart, 
21978, S. 518 f. 33) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1 751, Band 24, 1489, Bl. 157 (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensamm- lung TLA). 34) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751, Band 27, 1491, Bl. 144 v (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensamm- lung TLA). 35) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751, Band 36, 1493, Bl. 200, (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensamm- lung TLA). 36) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751, Band 36, 1493, Bl. 338 v (zit. nach LLA, Karin Auer. Regcstensamm- lungTLA). 37) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751, Band 41, 1500, Bl. 133 (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensamm- lung TLA). 38) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751, Band 46, 1501/03, Bl. 183 und 185 v (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensammlung TLA). 39) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe 1460-1 751, Band 48, 1503, Bl. 75 (zit. Nach LLA, Karin Auer, Regestensammlung TLA). 40) TLA, Raitbücher der o.ö.Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751, Band 49, 1504. Bl. 93 v (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensamm- lung TLA). 41) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751. Bd. 47, 1502, Bl. 128 v (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensamm- lung TLA). 42) Reichstagsakten unter Maximilian L, (Reichstagsakten, Mittlere Reihe, Band 3/2), bearb. von Ernst Bock, Göttingen 1973, S. 1021 und 1028. 43) Clavadetscher, Otto P. in: Helvetia sacra, Bd. 1/1, Bern 1972. S. 518 f. und S. 559. 44) TLA, Raitbücher der o.ö. Kammer, Jüngere Reihe, 1460-1751, Band 26, 1490, Bl. 247 und 116 v (zit. nach LLA, Karin Auer, Regestensammlung TLA). 45) Wiesflecker. Hermann: Kaiser Maximilian I., Band 1. München, 1971, S. 263. 46) Über ihn Ladurner, P. Justinian: Die Vögte von Matsch, später auch Grafen von Kirchberg. In: Zeitschrift des Ferdinandeums für Tirol und Vorarlberg, 3. Folge, 16 (1871), S. 5-292 und 17 (1872), S. 5-236. 47) Stadtarchiv Chur. Urkunde 1490 August 24. 48) Stadtarchiv Chur. Akten 1490-99; Hegi, S. 389 f., Anm. 2. 49) Kaiser (wie Anm. 8), Bd. 1. S. 346; Bd. 2, S. 380, Anm. 1113; Bütler (wie Anm. 2). S. 128 f. 50) LUB IL Urkunde 1493 Juni 27; 167
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.