Cotalanfidjt Des Bodjtoaffcroebtetcs im Hljet'ntal Um Sloi»it«iuno llnli Hf Orllrball »«*<. »Als t-as I«l e*aan_ ».in»!*™ unf> ntuirtfn« n,i,t,„ an In T.n. übt, ,in,nl4rt«f[rwmm'r unb tauf« unb flulturtn ififtont rUinc» Canb Den nur id.WW (linwobnrrn. (Ubei. g ftun.t, tu«, i öie Schweizer Illustrierte Zeitung bringt in ihrer Ausgabe vom 1. Dezember 1927 eine ganzseitige eindrückliche Abbildung unter dem Titel: «TOTALANSICHT DES HOCHWASSER- GEBIETES IM RHEINTAL» In der Bildlegende heisst es: «Im Vordergrund links die Ortschaft Buchs, rechts das Dorf Schaan. Dazwi- schen der grosse Dammbruch im Rhein, von dem aus sich das Wasser am 25. September und neuer- dings wieder am 10. Nov. über einen Teil des Fürs- tentums Liechtenstein ergoss, Gelände und Dörfer überschwemmte und Häuser und Kulturen zerstör- te. Der Schaden beträgt etwa 10 Millionen Franken, eine enorme Summe für ein kleines Land von nur 10 000 Einwohnern. (Phot. F. Müller, Buchs.)» Schweizer Illustrierte, 1. Dezember 1927 186
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.