LIECHTENSTEIN IN ALTEN SCHILDERUNGEN NORBERT W. HASLER EINLEITUNG Im Jubiläumsjahr 2006, welches das Fürstentum Liechtenstein mit einem reichhaltigen Festpro- gramm zur Feier seiner 200-jährigen Souveränität begangen hat, gab es kaum eine Zeitung oder Zeit- schrift der näheren und weiteren Region, die nicht mit einem oder gleich mehreren Beiträgen über das Fürstentum Liechtenstein aufwartete. Dies ist je- doch keine Erfindung der medienpräsenten Gegen- wart; es gibt Anfänge, die weit ins 19. Jahrhundert zurückreichen. Immer wieder finden sich in Zeitungen, Zeit- schriften, Illustrierten und den beliebten und weit verbreiteten Jahreskalendern längst vergangener Tage Schilderungen und Berichte über Liechten- stein, die meist auf unterhaltsame Weise, oft in be- schaulichem, subjektivem Feuilletonstil Land, Leu- te, Begebenheiten und Ereignisse schildern. Meist spiegeln sie eine Sichtweise von aussen, sind Mo- mentaufnahmen, die durchaus Dokumente der je- weiligen Zeit darstellen. Einige dieser oft sehr per- sönlichen Reiseschilderungen und individuellen Be- gegnungen mit Liechtenstein wurden bereits publi- ziert,1 andere warten darauf, einer neuen Leser- schaft wieder näher gebracht zu werden. In einer losen Folge sollen im Anhang der Jahres- berichte des Liechtensteinischen Landesmuseums solche Berichte wieder aus dem Dunkel der Verges- senheit ans Licht geholt werden, eine Dokumentati- on über eine sich stets und immer rascher ändernde Zeit - ein Land im Wandel. 
Ein erster Beitrag erinnert an die Rheinkatastrophe im Juni 1846. Liechtenstein war damals seit 40 Jah- ren ein souveräner Staat. Ein zweiter Beitrag von Hans Berger, Das Fürsten- tum Liechtenstein, erschienen in Velhagen & Kla- sings Monatshefte 1906/07 richtet sich an eine wohlgebildete Leserschaft. Das Fürstentum Liech- tenstein war gerade mal hundert Jahre souverän. Ein letzter Beitrag in dieser Folge von Dr. K. Kauff- mann erschien 1926 in der Zeitschrift des Vereins für das Deutschtum im Ausland - Deutsche Welt, un- ter dem Titel: Ein deutscher Zwerg-Staat im Herzen Europas. 1926 - Liechtenstein in seinem 120. Jahr der Souveränität. 1) Jens Dittmar (Hrsg.): Damals in Liechtenstein. Reisen in ein unbe- kanntes Land. Triesen. 2003. - Jens Dittmer (Hrsg.): Europa Erlesen. Liechtenstein, Klagonfurt/Celovec, 2000. - Felix Marxer und Norbert W. Hasler: Moriz Menzinger 1832-1914, Landschaftsaquarelle. In: JBL 82. Vaduz. 1982. S. 33-41. - Felix Marxer und Norbert W. Hasler: Fürstentum Liechtenstein um 1900. Vaduz, 1983, S. 109-112, - Nor- bert W. Hasler: Fremdenverkehr in Liechtenstein um die Jahrhun- dertwende. In: Jahrhundertwende - Jahrtausendwende im Bodensee- raum. Hrsg. vom Internationalen Arbeitskreis Bodenseeausstellun- gen. Rorschach, 1999, S. 65-68. 299
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.