ERÖFFNUNGSFEIER DER SONDERAUSSTELLUNG Die Eröffnungsfeier der Sonderausstellung «Mei- lensteine der liechtensteinischen Souveränität» fand am 30. Juni 2006 statt und hat dank der mu- sikalischen Umrahmung durch das 2006 neu ge- gründete Ensemble «Liechtensteiner Hofmusik», das bei diesem Anlass Premiere feierte, ihre ganz besondere Note erhalten. Ein speziell für diesen Anlass ausgewähltes Programm begeisterte die Gäste des Liechtensteinischen Landesmuseums. Nach einem Werk von Antonio Vivaldi - noch aus der Zeit des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation - folgte ein Werk Josef Haydns, der im Au- gust des Jahres 1806 - dem Jahr der Gründung des Rheinbundes - in Salzburg verstorben war. Weiters standen auf dem Programm Werke von Johann E. Brandl und Franz Schubert. Zum Abschluss er- klang der Liechtenstein-Marsch op. 36 von Josef Strauss. Die Liechtensteiner Hofmusik, die bewusst an die lange Tradition Höfischer Musik im Fürstlichen Hause Liechtenstein anknüpft und aus sechs bis acht Berufsmusikerinnen und -musikern besteht, wird nach diesem Auftritt wohl noch öfters im Liechtensteinischen Landesmuseum zu hören sein. Die Liechtensteiner Hofmu- sik gibt der Ausstellungs- eröffnung den feierlichen Rahmen. Arthur Brunhart bei der Einführung in die Ausstel- lungsthematik 294
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.