LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 2006 Gäste der Holocaust Ge- denkstunde im Landesmu- seum, u. a. Landtagspräsi- dent Klaus Wanger und Re- gierungschef Otmar Hasler Im Rahmen der eindrücklichen Sonderausstel- lung «Im Schutze mächtiger Mauern - Spätrömische Kastelle im Bodenseeraum, die bis zum 7. Mai 2006 im Landesmuseum zu sehen war, fand am 8. März 2006 ein Vortrag statt von Dr. Jörg Heiligmann, Lei- ter des Archäologischen Landesmuseums Konstanz - eine Aussensteile des Baden-Württembergischen Landesmuseums Stuttgart zum Thema «Der Boden- seeraum im 3. und 4. Jahrhundert n. Chr.». Im Rahmen der Reorganisation des Postwesens im Fürstentum Liechtenstein und der damit verbun- denen Aufhebung des Amtes für Briefmarkengestal- tung, dem das Postmuseum bisher angegliedert war, haben Landtag und Regierung auf 1. Januar 2006 das Postmuseum und seine Sammlungen in die Stif- tung Liechtensteinisches Landesmuseum integriert. Das Postmuseum ist damit - neben dem Wohnmu- seum Haus Nr. 12 in Schellenberg, dem Bieder- mannhaus - zweite Aussensteile des Landesmuse- ums und administrativ diesem unterstellt. Das Post- museum wird weiterhin durch die Kuratorin Erika Babare betreut. In Anwesenheit von Regierungsrä- tin Rita Kieber-Beck, Kulturministerin des Fürsten- tums Liechtenstein, und zahlreicher Gäste aus dem In- und Ausland, wurde am 9. März 2006 im Rah- men einer Feier in den Räumen des Postmuseums die Fusion beider Museen offiziell durchgeführt. Am 10. März 2006 führte lic. phil. II. Marianne Lörcher, bewährtes Mitglied des Führer/innen- Teams des Landesmuseums, Gäste der Firma Swa- rovski durch die Ausstellungen. 
Am 21. März 2006 fand im Rahmen der Sonder- ausstellung «Im Schutz mächtiger Mauern - Spätrö- mische Kastelle im Bodenseeraum» in Zusammen- arbeit mit den Archäologen Hansjörg Frommelt und Mag. Ulrike Mayr, der Museumspädagogin und Ar- chäologin Dr. Gudrun Schnekenburger aus Kon- stanz und der Schulleitung ein «Römertag» der Re- alschule Triesen im Liechtensteinischen Landesmu- seum statt. Dr. Timo Hembach, Archäologe und Kurator der Sonderausstellung «Im Schutze mächtiger Mauern - Spätrömische Kastelle im Bodenseeraum», hielt am 22. März 2006 im Landesmuseum einen weiteren Vortrag zum Thema «Zeit des Umbruchs - Der Bo- denseeraum auf dem Weg von der Spätantike ins frühe Mittelalter». Ein besonderer Anlass des Landesmuseums fand am 24. März 2006 mit der Präsentation der Faksi- mile-Edition der Helbert-Chronik - einem Gemein- schaftswerk der Gemeinde Eschen und des Liech- tensteinischen Landesmuseums - im Rahmen der Veranstaltungen «200 Jahre Souveränität Liechten- stein 1806-2006» im Gemeindesaal von Eschen statt. Die erste umfassende Gesamtausgabe der Hel- bert-Chronik stiess auf ein sehr reges Interesse in der Bevölkerung und fand ein ausserordentliches Echo in den Medien. Am Sonntag, 2. April 2006 hielt lic. phil. Arthur Brunhart, wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Lan- desmuseum sowie Bearbeiter und Redaktor der Hel- bert-Chronik, einen Vortrag zum Thema «Heibert 267
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.