An der Feierstunde in Bendern: Der Geburtstags- jubilar Georg Malin und Regierungschef Otmar Hasler 
VERANSTALTUNGEN GEBURTSTAGE VON EHRENMITGLIEDERN Zu einer öffentlichen Feierstunde aus Anlass des 80. Geburtstags von Ehrenmitglied Georg Malin lu- den der Historische Verein, die Liechtensteinische Akademische Gesellschaft und das Liechtenstein- Institut ein. An dieser gemeinsamen Feier, die am 8. Februar 2006 im Kapitelsaal in Bendern statt- fand, referierte Herbert Meier zum Thema «Georg Malin - seine Zeit, seine Kunst». Die Präsidenten oder Vorsitzenden der drei Organisatoren überbrach- ten Grussworte. Gut 100 Personen folgten dieser Einladung. Weitere Ehrenmitglieder feierten im Berichtsjahr «runde» Geburtstage und erhielten in der Folge Be- such vom Historischen Verein: Die Vereinsvorsit- zende Eva Pepic stattete am 23. Februar 2006 einen Besuch bei Ehrenmitglied Adulf Peter Goop ab. Am 28. Dezember 2006 machten Eva Pepic und Klaus Biedermann einen Besuch bei Ehrenmitglied Karl Hartmann. Sowohl Adulf Peter Goop als auch Karl Hartmann konnten im Berichtsjahr ihr 85. Lebens- jahr vollenden. EXKURSIONEN Am 24. Juni 2006 begaben sich 17 Mitglieder des Historischen Vereins «auf die Spuren der Grafen von Sulz» nach Tiengen im Klettgau. Tiengen war in der frühen Neuzeit Herrschaftszentrum der Grafen von Sulz, die von 1510 bis 1613 auch die Herr- schaftsrechte in Vaduz und Schellenberg ausübten. Die Exkursion wurde in Zusammenarbeit mit dem «Verein für die Geschichte des Hochrheins e.V.» or- ganisiert. Deren Vorstandsmitglieder Manfred Em- merich und Manfred Dietenberger führten die Rei- segruppe durch das Schloss, die Altstadt und die ba- rocke Pfarrkirche von Tiengen sowie durch die et- was ausserhalb von Tiengen gelegene Küssaburg. Letztere bot bei herrlichem Wetter einen weiten Ausblick über das dortige Herrschaftsgebiet der Sul- 240
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.