LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 2005 hart als Vertreter des Landesmuseums angehört, hielt am 24. Juni 2005 seine erste Pressekonferenz im Liechtensteinischen Landesmuseum ab und stellte die für 2006 geplanten Projekte vor. Am 26. Juni 2005 wurde im Rahmen einer Ma- tinee-Feier in einem zum Bersten gefüllten Medien- raum des Liechtensteinischen Landesmuseums des Bildhauers Engelbert Ospelt (1917-2002) aus Vaduz gedacht. Bei diesem Anlass wurden die Publikation «Der Stein formt auch den Menschen. Engelbert Os- pelt, Bildhauer» - u.a. mit einem Beitrag des Mu- seumsleiters Norbert W. Hasler - sowie ein Filmpor- trät über Engelbert Ospelt von Sebastian Frommelt einem interessierten Publikum vorgestellt. Am 29. Juni 2005 präsentierte Aniko Risch ihre interessante und neuartige Darstellung des Liech- tensteinischen Landesmuseums im Internet, eine Diplomarbeit zum Abschluss ihres Studiums an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern, welche die virtuelle Kulturvermittlung im Landes- museum zum Thema hat. Die Museumsleitung hofft auf einen Sponsor, um diese hervorragende Arbeit in die Tat umsetzen und die Inhalte in die Homepage des Landesmuseums www.llm.li einbringen und laufend betreuen zu können. Am 15. August, dem Staatsfeiertag in Liechten- stein, war das Liechtensteinische Landesmuseum bei freiem Eintritt zu besuchen, wovon mehr als 500 Besucherinnen und Besucher Gebrauch machten. Das Museum bot Führungen durch die Ausstellun- gen und ein durchgehend betreutes museumspä- dagogisches Kinderprogramm an. Die Regierungen des Fürstentums Liechtenstein und des Kantons Appenzell-Ausserrhoden statteten am 23. August 2005 dem Liechtensteinischen Lan- desmuseum einen Besuch ab. Die Führung durch die Ausstellungen leitete Norbert W. Hasler. Am 5. September 2005 wurde in einer Medien- orientierung im Landesmuseum die breite Palette des Führungsangebotes des Landesmuseums vor- gestellt. Ein eigens edierter, von Sven Beham gestal- teter Flyer «Zu Gast im Liechtensteinischen Landes- Museum» gibt allen Interessierten Einblick in Führungen, Angebote und Anlässe, die im Museum möglich sind. 
Am 14. September 2005 fand die rege besuchte Mitgliederversammlung der Gesellschaft Schweiz- Liechtenstein im Medienraum des Landesmuseums statt. Unter anderem gab der Museumsleiter eine Einführung in die Ausstellungen und das Museums- konzept, das für die Neueröffnung des Landesmu- seums 2003 umgesetzt wurde. Ein freier Rundgang durch die Ausstellungen mit anschliessendem Apero beschloss diesen Anlass. Im Medienraum und Foyer des Landesmuseums wurde am 15. September 2005 die bemerkenswerte und viel beachtete Sonderausstellung «Gletscher im Treibhaus. Eine fotografische Zeitreise in die alpine Eiswelt», ein Projekt des Liechtensteinischen Lan- desmuseums und der CIPRA Liechtenstein sowie zahlreicher weiterer liechtensteinischer Umweltor- ganisationen eröffnet. Das Bildmaterial wurde von der Gesellschaft für ökologische Forschung e.V. München zur Verfügung gestellt. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung konnte der Dokumentarfilm «Das Ende der Gletscher» in Anwesenheit des re- nommierten Filmemachers Uwe Müller aus Bre- men erstmals aufgeführt werden. Die Ausstellung Der neue, von Museums- fotograf Sven Beham gestaltete Museumsflyer 303
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.