LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 2005 gezeigt werden. Mehrere Sammlungsobjekte des Landesmuseums bereicherten auch die Sonderaus- stellung «Göttin, Hexe, Heilerin» im Küefer-Martis- Huus in Ruggell vom 26. August 2005 bis 27. No- vember 2005. MUSEUMSPERSONAL Das Landesmuseum arbeitete auch im Berichtsjahr im Wesentlichen mit dem seit der Neueröffnung 2003 bestehenden Mitarbeiterstab. Einzig im Kas- sa- und Aufsichtsdienst sind drei Aus- und ebenso viele Neueintritte zu verzeichnen; näheres dazu ist in der Personalübersicht im Anhang dieses Jahres- berichtes zu finden. Den Aufsichtsdienst im Wohn- museum Haus Nr. 12 in Schellenberg, einer Aus- senstelle des Liechtensteinischen Landesmuseums, verliess Frau Elisabeth Fischli auf 30. Juni 2005. Ihren Dienst übernahm in der Folge Frau Hedy Bie- dermann aus Schellenberg. Fabienne Delarue, Balzers, und Walter Walser, Vaduz, konnten im Berichtsjahr während jeweils zwei Monaten als Ferialpraktikanten Einblick in die vielseitige Museumsarbeit nehmen. 
CHRONOLOGIE VON BESUCHEN UND VERANSTALTUNGEN Trotz zahlreicher Anlässe, Veranstaltungen und Events verschiedenster Art hält sich der Besucher- andrang in relativ bescheidenen Grenzen. Die Besu- cherzahl bewegt sich im Rahmen des Vorjahres, sie beläuft sich auf knapp 15 000. Es ist hier vielleicht tröstend, sich an Roman Herzog zu erinnern, der einmal sagte: «Je banaler, desto mehr Quote». Es kann festgestellt werden, dass die speziellen Anläs- se in der Regel sehr gut besucht sind, dass sich die Besucherinnen und Besucher demzufolge auf Events festlegen und dies dann mit einem Mu- seumsrundgang verbinden. Überdies wurden im Berichtsjahr mehr als hundertzwanzig geführte Rundgänge durch die Dauerausstellungen wie durch die Wechselausstellungen durchgeführt. Das Echo vieler Besucherinnen und Besucher im Gäste- buch ist nach wie vor sehr positiv und ermunternd, wenn es etwa heisst: «We didn't expect that such a small country has such a huge museum - worth to see», oder ein Besucher aus Mexiko stellt fest: «Es un pais pequero enterritorio, pero grande en cultu- ra». «Beeindruckend, mit wie viel Sorgfalt und Liebe Blick in das Postmuseum, seit anfangs 2006 Aus- senstelle des Liechtenstei- nischen Landesmuseums 299
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.