LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 2005 Jahresbericht 2005 «Zukunft ist Herkunft. Wenn wir uns unserer Her- kunft nicht mehr erinnern, werden wir keine Zu- kunft haben» Hans-Georg Gadamer STIFTUNGSRAT UND MUSEUMS- KOMMISSION Der Stiftungsrat, dessen Mandatsdauer im März 2006 zu Ende geht, hat an insgesamt fünf Sitzungen getagt und dabei seine statutarischen Aufgaben wahrgenommen. Neben grundlegenden museologi- schen Sachfragen waren es in erster Linie personel- le, finanzielle und innerbetriebliche Probleme, mit denen sich der Stiftungsrat eingehend auseinander- gesetzt hat. Ein besonderes Anliegen des Stiftungs- rates war es, Gesetz und Statuten der Stiftung Liech- tensteinisches Landesmuseum aus dem Jahre 1972 einer längst fälligen Neufassung zuzuführen. Dieser Prozess wurde durch den in Aussicht gestellten Ein- bezug des Postmuseums - bisher unter administra- tiver Leitung des Amtes für Briefmarkengestaltung - unter die Leitung des Liechtensteinischen Landes- museums (ab 1. Januar 2006) vorerst eingestellt. Die Museumskommission hat sich an zwei Sit- zungen mit allgemeinen Museumsfragen und na- mentlich mit Sammlungsankäufen und Themen zukünftiger Sonderausstellungen und Aktivitäten 
auseinandergesetzt. Die Mandatsdauer der bisheri- gen Museumskommission endet ebenfalls im März 2006. Einer der massgebenden Diskussionspunkte war der Ankauf der umfangreichen, nahezu tau- send Objekte umfassenden Wachssammlung nach Hubert Bühler, Eschen. Die gesamte Sammlung wurde vom 4. bis 6. April 2005 zur konservatori- schen, restauratorischen und wissenschaftlichen Begutachtung in die Depots- und Werkstatträume des Landesmuseums nach Triesen überführt. Die Sammlung konnte mit Beiträgen aus dem laufenden Budget des Landesmuseums und dank massiver fi- nanzieller Unterstützung seitens des Kulturbeirates der Fürstlichen Regierung und der International Lottery in Liechtenstein Foundation angekauft wer- den, wofür das Landesmuseum zu grossem Dank verpflichtet ist. Die Mandatsperiode des bisherigen Stiftungsrats geht 2006 zu Ende. Dem Stiftungsrat gehörten für die Jahre 2002 bis 2006 an: Edmund Banzer, Luise Walser, Roland Hilti, Eva Pepic (Präsidentin), Chris- tel Hassler, Thomas Wil- helm und Maria Marxer (von links) 297
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.