NATIONALE IDENTITÄT WILFRIED MARXER Tabelle 2: Identitäts- stiftende Momente im Be- 1863 reich der öffentlichen Kommunikation °' ° 1878 1895 1914 1934 1950 1958 1969 1995 2000 2004 Tabelle 3: Identitäts- stiftende Momente im Bereich von landesweiten Verbänden 1924 1926 1936 1945 1947 Tabelle 4: Identitäts- stiftende Momente der 1920 staatlichen Souveränität und Aussenpolitik 1950 1975 1978 1990 1997 
1885 1919 1920 
Liechtensteinische Landeszeitung erscheint (bis 1868) Liechtensteinische Wöchehzeiiung (bis 1877) Liechtensteiner'Voiksblatt erscheint (bis dato) Liechtensteinische Landesausstellung vom 29. September bis ,21. Oktober mit mehr als 10 000 Besuchern Oberrheinische Nachrichten (später Liechtensteiner Nachrichten bzw. Liechtensteiner Vaterland) Zweite Liechtensteinische Landesausstellung Liechtenstein beteiligt sich erstmals an einer ausländischen Ausstellungen Luxemburg Teilnahme Liechtensteins an der Weltausstellung in Brüssel Internationaler Liechtensteiner Presseclub gegründet Radio L geht auf Sendung Erstmalige Teilnahme Liechtensteins an der Frankfurter Buchmesse Radio Liechtenstein als öffentlich-rechtlicher Sender Liechtensteinischer Landwirtschaftlicher Verein .gegründet (Bauernverband) Fürstlich-Liechtensteinischer Sängerbund Liechtensteiner Arbeitnehmerverband Caritas Liechtenstein Liechtensteinischer Musikverband (Blasmusikyerband) Gewerbe- und Wirtschaftskammer für das Fürstentum Liechtenstein Liechtensteinisches Rotes Kreuz Liechtensteinische Industrie- und Handelskammer Ablehnung der Aufnahme in den Völkerbund Die Generalversammlung der Uno nimmt Liechtenstem in den Internationa- len Gerichtshof auf, nachdem der Sicherheitsrat vorher abgeklärt und ent- schieden hat, dass Liechtenstein ein souveräner Staat sei Teilnahme an der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa KSZE Liechtenstein wird Mitglied im Luroparat Liechtenstein wird als 160. Mitglied in die Uno aufgenommen Der Papst trennt Liechtenstein vom Bistum Chur und errichtet das Erzbis- tum Vaduz (bisher ohne Identitätseffekt) 209
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.