DAS RUGGELLER ZOLL- UND GASTHAUS «SCHWERT» / PETER ALBERTIN EINLEITUNG 1998 ist in Ruggell das markante einstige Zoll- und Gasthaus zum Schwert abgebrochen worden. Im Auftrage der Gemeinde- und der Landesverwal- tung erstellten wir im März 1996 ein vorgängiges baugeschichtliches Gutachten zum noch genutzten Gebäude.1 Anlässlich der Vorarbeiten zum Gebäu- deabbruch konnten wir im Mai 1998 im mittlerwei- le geräumten Objekt weitere Befunde zur Bauge-Abb. 
1: Westansicht des Zoll- und Gasthauses von 1804; links an Stelle der einstigen Stallscheune Schopfanbau von 1993 mit dem Treppenhaus und den Toilettenanlagen von 1964 1) Albertin, Peter. Baugeschichtliches Gutachten März 1996 für die Gemeindeverwaltung Ruggell, mit Verzeichnis der genutzten Quellen. 171
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.