sieht zu geben: Jeden Einzelfall neu bearbeitend, In der jetzigen Phase der Materialbearbeitung kann er besonders im Bereich der oft schwierigen freilich müssen wir ungeachtet der allfälligen juri- Namendeutung den bisher erarbeiteten Stand er- stischen Problematik (die ja eine ganz andere Ebe- gänzen, absichern und vertiefen. ne als die wissenschaftliche betrifft) mit dem ganzen Namenkorpus noch ohne Einschränkungen arbeiten können. ARBEITSSTAND UND -FORTSCHRITT Unser Vorankommen bewegt sich im Rahmen un- serer Gesamtplanung. Der Leiter ist noch längere Zeit mit dem Werkteil Familiennamen ausgelastet. Die Mitarbeiter wenden ihre Aufmerksamkeit nun zunächst den technischen Fragen zu, die mit dem Datenexport aus der Filemaker-Datenbank in das Druckformat verbunden sind. Wir stützen uns dabei auf die Ratschläge von Fachleuten aus der Druckbranche. Die Datenbank der Vornamen, zu der Herbert Hübe Vorarbeit geleistet hat und deren endgültige Bearbeitung uns als letzter grosser Bro- cken bevorsteht, wird nun auch aus dem Ruf- und Sippschaftsnamenmaterial eine bedeutende Berei- cherung erfahren: Viele ältere Vornamenformen sind uns ja vor allem noch von den Ruf- und Sipp- schaftsnamen her zugänglich. 
Triesen/Grabs, 24. Januar 2005 LIECHTENSTEINER NAMENBUCH Prof. Dr. Hans Stricker lic. phil. Anton Banzer Herbert LI übe ANSCHRIFT Liechtensteiner Namenbuch Messinastrasse 5 Postfach 415 FL-9495 Triesen Telefon 00423/236 75 70 Telefax 00423/236 75 58 DATENSCHUTZPROBLEMATIK Seit dem Inkrafttreten des neuen Datenschutzge- setzes kann auch die Publikation von (anstössigen) Rufnamen in den Wirkungsbereich dieser Gesetz- gebung fallen. Wir sind uns der Sachlage bewusst und werden im Vorfeld der Publikation auf eine rechtlich-politische Entscheidung dringen, die uns eine konkrete LIandhabe für die allenfalls nötige Sichtung des Materials liefern soll. Wir werden das Gespräch mit der für diese Fragen zuständigen Amtsstelle rechtzeitig wieder aufnehmen. 264
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.