HISTORISCHER VEREIN FÜR DAS FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN 2004 Tätigkeitsbericht des Vereins pro 2004 JAHRESVERSAMMLUNG 2004 Die 103. ordentliche Jahresversammlung fand am 3. April 2004 im Freizeitzentrum Resch in Schaan statt. Der Vereinsvorsitzende Rupert Quaderer be- grüsste um 16 Uhr rund 40 Vereinsmitglieder, dar- unter Kulturminister Dr. Alois Ospelt. Ebenso hiess er den Schaaner Gemeindevorsteher Daniel Hilti und mehrere Landtagsabgeordnete willkommen. Daraufhin verlas das Vorstandsmitglied Fabian Frommelt das Protokoll der 102. Jahresversamm- lung vom 5. April 2003 in Ruggell. Das Protokoll wurde einstimmig genehmigt. Der Jahresbericht 2003 war den Mitgliedern be- reits vorgängig zugestellt worden, so dass der Ver- einsvorsitzende Rupert Quaderer lediglich einzelne wichtige Punkte hervorhob. Anschliessend wurde der Jahresbericht 2004 wie auch die von Georg Kieber revidierte Jahresrechnung einstimmig ge- nehmigt. Auf Antrag des Vorstandes beschloss die Ver- sammlung einhellig, die Jahresbeiträge in der bis- herigen Form zu belassen: 75 Franken für Einzel- mitglieder, 100 Franken für Partnermitglieder, 150 Franken für juristische Personen und Kollektivmit- gliedschaften sowie 40 Franken für Studierende. Als letzter Punkt wurde der vom Vereinsvor- stand ausgearbeitete neue Statutenentwurf disku- tiert. Es handelte sich um eine Totalrevision der Statuten von 1950, die aufgrund organisatorischer Veränderungen (Abkoppelung der Archäologie, Verselbständigung des Landesmuseums usw.) so- wie des allgemeinen Sprachwandels nötig wurde. Nach eingehender Diskussion wurde der Entwurf an den Vorstand zurückgewiesen mit dem Auftrag, in einer Präambel auf die kulturelle Bedeutung des Vereins hinzuweisen. 
An der Jahresversamm- lung 2004: Der Schaaner Vorsteher Daniel Hilti im Gespräch mit Vereinsprä- sident Rupert Quaderer (oben), Werner Wenawe- ser unterhält sich mit Vorstandsmitglied Volker Rheinberger (unten) 253
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.