DIE GÄRTEN DES FÜRSTEN ALOYS VON LIECHTENSTEIN / STEFAN KÖRNER s 1 t t t *. > 11 *. .; i Ci * » W.':; V i t i l i i;; . , t 
•: ijL* t « t , 4\. ISVWV 'Vi1 i » 
V; l t l:i t tii " i 11 t 
» .: *fc ii; il l' i i & •: ' t t l i l * lt:< 1 t.s t. s;. ll 1 I 11- i l t . i'til i * i: k S 1 1 t £. 1 v 
v- V 1. 1 1 1 ' Linke Seite oben: Franz Nechansky. Erster Entwurf zum Belvederegar- ten mit den umliegenden Weinbergen, wohl 1803. Der symmetrisch-geschwun- gene drive führt von der öst- lichen Allee zur Anhöhe mit dem Schlösschen; Wirt- schaftsbauten flankieren es. Schlängelwege umschlies- sen die Weinbauflächen im Süden, eine Grabanlage im Westen und die Gartenteile mit dem Teich im höherge- legenen Norden. 
Linke Seite unten: Wohl Franz Nechansky. Zweiter Entwurf zum Bel- vederegarten mit den um- liegenden Weinbergen, ver- mutlich 1803. Der deutlich vereinfachte Plan des Gartens sieht klei- nere Weinanbauflächen auf parallelen Terrassen vor. Der drive ist von unregel- mässigen Streifen von Buschwerk flankiert, an die sich die wirtschaftlich ge- nutzten Flächen anschlies- sen. 
Vermutlich Laurenz Vogel. Zustandsplan des Belvede- regartens bei Feldsberg, kurz nach 1805. Der Plan zeigt statt der ge- künstelten Schlängelwege und der statischen Bepflan- zung mit Sträuchern und Gehölzen die Merkmale des ausgereiften Englischen Gartens. 1804 wird der Garten als «ein Lustgebü- sche von deutschen und nordamerikanischen Holz- pflanzen» beschrieben. 125
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.