ZUR ERSTVERÖFFENTLICHUNG DES ROSENBAUM- PLÄDOYERS / PETER KAMBER SCHEITERN IM GLANZ DES ERFOLGS: STIMMEN ZUM KONKURS Der Zürcher Rechtsanwalt Wladimir Rosenbaum1 sei dem überlebenden Fritz Rotter bei der bereits im Mai 193.3 erfolgten Flucht aus Liechtenstein2 behilflich gewesen, behauptete der ehemalige Portier des Va- duzer Waldhotels «Liechtensteiner Hof».3 Als Fritz Rotter am 6. November 1934 in der Nähe von Nizza verhaftet wurde und die Anklagekammer von Aix-en- Provence am 22. Dezember 1934 beschloss,4 ihn an Deutschland auszuliefern, erfolgte in der längst gleichgeschalteten deutschen Presse eine letzte gros- se Kampagne.5 «Abrechnungmit Fritz Rotter. Wider- legung der Lüge vom 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.