FÜRST JOHANN II. UND SEINE SAMMLUNG DER WIENER BIEDERMEIERMALEREI / ROSWITHA FEGER ABKÜRZUNGEN HALV Hausarchiv der Regieren- den Fürsten von Liechten- stein, Vaduz. HM Historisches Museum der Stadt Wien, Wien. KF Kronfeld, Adolph: Führer durch die fürstlich Liech- tensteinische Gemäldega- lerie in Wien. Wien 1927. SMB/ZA Staatliche Museen zu Berlin, Zentralarchiv, Berlin. WV Werkverzeichnis. 
BIBLIOGRAPHIE Artaria, Dominik: Fürst Johann Liechtenstein als Sammler. Aus den Erinne- rungen eines alten Kunst- händlers. In-. Internationa- le Sammler-Zeitung. Zen- tralblatt für Sammler, Liebhaber und Kunst- freunde 21 (1929), Nr. 5, S. 49-50. Baumstark, Reinhold: Meisterwerke der Samm- lungen des Fürsten von Liechtenstein. Gemälde. Zürich, München, 1980. Baumstark, Reinhold: Wiener Biedermeier. Aus den Sammlungen des regierenden Fürsten von Liechtenstein. Ausstellung aus Anlass des 45. Regie- rungsjubiläums Seiner Durchlaucht Fürst Franz Josef II. von und zu Liech- tenstein. Vaduz, 1983. Beenken, Hermann: Das neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst. Aufgaben und Gehalte. Versuch einer Rechen- schaft. München. 1944. Berner, Peter (Hrsg.): Wien um 1900. Autbruch in die Moderne. München, 1986. Bisanz, Hans: Kunst im Rahmen der Geschichts- darstellung. In: Hundert Jahre Historisches Muse- um der Stadt Wien. Kat. Ausst. Wien, 1987, S. 44-45. Bisanz, Hans: Einführung in das Werk von Peter Fendi. in: Bürgersinn und Aufbegehren. Biedermeier und Vormärz in Wien 1815-1848. Kat. Ausst. 
Historisches Museum der Stadt Wien. Wien, 1988, S. 161-163. Bisanz, Hans: Ferdinand Georg Waldmüller - Blick auf eine Sammlung. In: Ferdinand Georg Wald- müller zum 200. Geburts- tag. Werke im Besitz des Historischen Museums der Stadt Wien. Kat. Ausst. Wien, 1993. Bode, Wilhelm von: Die fürstlich Liechtenstein'sche Galerie in Wien. In: Die graphischen Künste. Son- derausgabe der Gesell- schaft für vervielfältigende Kunst. Wien, 1896. Bode, Wilhelm von: Fürst Johannes II. von Liechten- stein als Kunstmäcen. In: Neue Freie Presse (Wien). Feuilleton vom 12. Novem- ber 1908. Bode, Wilhelm von: Mein Leben. 2 Bde. Berlin, 1930. Bodnär, Eva: Leben und Werk von Käroly Marko dem Altern. In: ID. Marko Karöly (1791-1860). Kat. Ausst. Ungarische Natio- nalgalerie. Budapest, 1991,S.23-31. Börsch-Supan, Helmut: Die deutsche Malerei von Anton Graff bis Hans von Marees 1760-1870. Mün- chen, 1988. ßrugger, Ingried: Friedrich Treml. In: Wiener Bieder- meier. Malerei zwischen Wiener Kongress und Re- volution. Hrsg. von Ger- bert Frodl und Klaus Albrecht Schröder. Mün- chen, 1992, T. 152-164. Brugger, Ingried: Das Bildnis als Handlungsträ- ger. Zur Gattungsmischung 
im Wiener Biedermeier. In: Wiener Biedermeier. Male- rei zwischen Wiener Kon- gress und Revolution. Hrsg. von Gerbert Frodl und Klaus Albrecht Schrö- der. München, 1992, S. 53-59. Buchsbaum, Maria: Ferdi- nand Georg Waldmüller 1793-1865. Salzburg, 1976. Buchsbaum, Maria: Ferdi- nand Georg Waldmüller - Rebell im Bürgerrock. In: Bürgersinn und Aufbegeh- ren. Biedermeier und Vormärz in Wien 1815- 1848. Kat. Ausst. Hrsg. vom Historischen Museum der Stadt Wien. Wien, 1988, S. 164-169. Csendes, Peter: Geschichte Wiens. 2., durchges. Aufl. Wien, 1990 (Geschichte der österreichischen Bun- desländer. Hrsg. von Jo- hann Rainer). Dankl, Günther: Vergan- genheit und Moderne. Von der Erkenntnis der Ver- gangenheit zur Gegen- wartserfahrung in der österreichischen Kunst um 1900. In: Festschrift Heinz Mackowitz. Hrsg. von Sy- bille-Karin Moser und Christoph Bertsch. Lusten- au, 1985, S. 41-50. De Capitani, Francois: Na- tion, Geschichte und Mu- seum im 19. Jahrhundert. In: Der Traum vom Glück. Die Kunst des Historismus in Europa. Kat. Ausst. Hrsg. von Hermann Fillitz. Bd. I. Künstlerhaus Wien. Akademie der bildenden Künste. Wien, 1997, S. 32-37. 83
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.