LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 2002 VERSCHIEDENES Versehkreuz. Messing. Um 1900. Mit silbernen, innen vergoldeten Hostien- und Ölgefässen. In Kreuzmitte Silberapplikationen, Gottvater mit Heilig-Geist-Taube. Höhe 20 cm, Kreuzarme 9,5 cm. Dauerleihgabe Pfarramt St. Florin Vaduz. E 2002/186. Versehkreuz. Silber. Dreipasskreuz, aufgehend über kreisrundem dreistufigem Sockel. In Kreuz- mitte rückseitig integriertes vergoldetes Hostienge- fäss. Höhe 23,5 cm, Kreuzarme 15 cm. Sockel 0 9,5 cm. Dauerleihgabe Pfarramt St. Florin Vaduz. E 2002/185. Silbergefäss mit kreuzbesetztem Deckel in gedrech- seltem Holzbehälter. Meistermarke des Feldkircher Goldschmieds Hans Ulrich Gamon (Meister 1619; 11635). Mit graviertem Wappen «von Planta». Schlagmarke A. P. Aufschrift auf Silbergefäss «Ol». Höhe zirka 5,5 cm, 0 3,5 cm. Dauerleihgabe Pfarr- amt St. Florin Vaduz. E 2002/184. Kommunionkerze. Reich verziert mit Goldorna- menten, mit goldenem Kelch und weissen Rosen- blüten. Jahrzahl 1936. Länge: 54 cm. E 2002/43. Golddukatvon 1728. Fürst Josef Johann Adam von Liechtenstein. Vs: «IOS.IO.A.D.G.S.R.I.P.GVB. &.D0M.DE.LIECHTENSTEIN». Drapiertes Brust- bild nach rechts. Rs: «OPP.&CARN.DVX.C.RITB. GRAN.HISP.P.CLAS.S.C.M.INT.CONS.1728». Das sechsfeldige Wappen auf gekröntem Wappenman- tel. Münzstätte Wien. Von dieser Münze sind nur drei Originale bekannt. Gewicht: 3,47 gr. 0 20 mm. E 2002/23. Zwei Militärmützen des liechtensteinischen Trup- penkontingents, um 1860. Dauerleihgabe Famili- enarchiv Rheinberger Vaduz. E 2002/29 und E 2002/30. 
Silbergefäss mit kreuzbe- setztem Deckel in gedrech- seltem Holzbehälter. Aus Vaduz, frühes 17. Jahr- hundert Golddukat des Fürsten Jo- sef Johann Adam von Liechtenstein. Wien, 1728 Militärmützen des liech- tensteinischen Truppen- kontingents, um 1860 297
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.