LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 2002 «Instruktion für die Vorsteher der Gemeinden des souverainen Fürstenthumes Liechtenstein ... (samt Anhang). Gez.: Joseph Freyherr von Buschmann, dirigierender Hofrath. Maximilian Kraupa, Wirt- schaftsrath. Von der hochfürstl. Hofkanzlei, Wien, am 18. April 1846. Franz Strak, Sekretär.» E 2002/191. «Verordnung. Verbot über Errichtung von Lottos, Lotterien und Spielbanken. Gez.: Joseph Freiherr von Buschmann, dirigierender Hofrath. Maximilian Kraupa, Wirtschaftsrath. Von der hochfürstl. Hof- kanzlei, Wien, am 5. März 1847. Franz Strak, Sekretär.» E 2002/199. Verordnung betreffend geltende Verfassungsver- hältnisse. Gegeben zu Wien, den 20. Juli 1852. Fürst Alois von und zu Liechtenstein. Gezeichnet: Joseph Freiherr von Buschmann. E 2002/200. Regierungs-Antritts-Erklärung des Fürsten Jo- hann II. von und zu Liechtenstein. «Gegeben in Un- serem Schlosse zu Eisgrub, am 12. November 1858. Johannes Franz Fürst von und zu Liechtenstein. Gez.: Franz Zimerman, fürstlicher Hofrath.» E 2002/201. Münzvertrag und Verordnung zum Münzvertrag. Eisgrub, am 3. Dezember 1858. Fürst Johann Franz von und zu Liechtenstein. E 2002/189. «Verordnung ... bezügl. der Amtsgewalt des fürstl. Regierungsamtes in Vollstreckung von Verfügungen oder Erkenntnissen, und in Wahrung des Amtsan- sehens. Von der hochfürstl. Hofkanzlei Wien, am 9. Dezember 1858. Gez.: Franz Zimerman, dirigie- render Hofrath. Rudolph Nechansky, Justizrath.» E 2002/190. 
Jnftruktiott^ für bie Botffcbtt bet ©emeinbec beS foucctninoi Surften, thmneä Kieoitenfiem, 
roel*e «m entfrauma »om Ob». amtmc etfpatum unnörbiflti Äoftatm* SBefebtai. ntaraa bn «rnttbanMuna™ ciriflc 8i»* I™ »«m« 6eäEbetamtcäflemä6niiöfttb£nber85i)tf4*i{t gu befolgen jaben. f. •) ™"™" ' 
8 , ,„., ,.,iII„,|4f.»i»pn6. •*««•*"""*•** • 0" EI, MM« »* *" "****M*** *S 5? U u Lm*»™«* mm«VIIS»'.-» -»«»<**<•« »*"»" ,« i»n». ei» a™»*.. s" cid« »f«*™ 
«•» * «"Jjj*..„_,-' Wt t>it Bccflnwmnwn* Spmanlisuna tmbuKn. (. « « *•» 
»II» UM. M «W * * "?£2S?i n w, i.«A ™» |i im um» »w,™ Ml • Bj» 1, Mt Btt»»* N.JMtat™m M. Sfm. HUI 
»I I. «"» 
Mi" „' Die fürstliche Hofkanzlei in Wien erliess 1846 diese Instruktion für die Vorste- her der liechtensteinischen Gemeinden. 289
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.