DIE FUNDMÜNZEN VOM KIRCHHÜGEL BENDERN HARALD RAINER DERSCHKA 355 Unbestimmte Münz- herrschaft. Kern eines frühneuzeitli- chen Pfennigs, 1500-1800. Vs. Prägungsreste. BI; 0,159 g; 12,3/ 12,1 mm; einseitig; A 0, K 0; plan. Kirchhügel, Ostgarten. Inv.-Nr. K0308/0210. 356 Unbestimmte Münz- herrschaft. Kern einer frühneuzeitli- chen Münze? 1500-1800. Vs. Prägungsreste. BI; 0,114 g; 15,6/ 12,3 mm; einseitig; A 0, K 0; Fragment, verbogen. Kirchhügel, Nordosthang. Inv.-Nr. K0308/0208. 
RECHENPFENNIGE 357 Rechenpfennig, unbestimmter Hersteller, Nürnberg? 1500-1650. Vs.: Durch Rechtecke an- gedeutete Umschrift; um zentrale Rosette drei Lilien und drei Kronen. Rs.: Durch Rechtecke angedeutete Umschrift; Bild unkenntlich. ME; 1,118 g; 18,4/ 18,1 mm; Stempelstellung unbest; A 1/1, K 3/3; ausgebrochen, verbogen. Vgl. Mitchiner, Jetons, Nrn. 1470-1472, S. 429. Kirchhügel, Nordwest- hang. Inv.-Nr. K0308/0083. 358 Rechenpfennig, Kilian Koch. Nürnberg 1587-1632. Vs.: COELVM «r NON ö SOLVM «r / C + K ; Firma- ment mit Sonne, Mond und Zeichen für Jupiter und Waage über Feuer. Rs.: FAMAM EXTENDERE FACTIS / NON-OTIO ; Wolken, darin Hand, die stilisierten Blitz hält; Krone über Lilienszepter. ME; 3,475 g; 27,2/ 26,3 mm; 360°; A 1/1, K 3/3. Stalzer, Rechenpfennige, Nr. 52, S. 91. Kirchhügel, Nordwest- hang. Inv.-Nr. K0308/0082. 183
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.