DIE FUNDMÜNZEN VOM KIRCHHÜGEL BENDERN HARALD RAINER DERSCHKA Rs.: 5/10/ 1858 /Bim Kranz. CU; 1,376 g; 17,1/ 16,9 mm; 360°; Al/1, K 3/1; ausgebrochen. Jaeckel, Habsburg, Nr. 321, S. 131. Friedhof. Inv.-Nr. K0308/0038. 204 Österreich, Kaiser- tum, Franz Joseph I. Halbkreuzer, Wien 1859. Vs.: K-K[ ICHISCHE SCHEIDEMÜNZE ; gekrön- ter Doppeladler mit Brust- schild. Rs.: 5/10/ 1859/A im Kranz. CU; 1,353 g; 17,1/ 16,7 mm; 360°; A 1/1, K 4/2; ausgebrochen. Jaeckel, Habsburg, Nr. 321, S. 131. Friedhof. Inv.-Nr. K0308/0039. 205 Österreich, Kaiser- tum, Franz Joseph I. Halbkreuzer, Venedig 1860. Vs.: K-K-OESTERREICHI- SCHE SCHEIDEMÜNZE ; gekrönter Doppeladler mit Brustschild. Rs.: 5/10/ 1860/V im Kranz. CU; 1,479 g; 16,6/ 16,2 mm; 360°; Al/1, K 2/2; ausgebrochen. Jaeckel, Habsburg, Nr. 321, S. 131. Friedhof. Inv.-Nr. K0308/0040. 206 Österreich, Kaiser- tum, Franz Joseph I. Kreuzer, Venedig 1858. Vs.: [ 10ESTERREICHI- SCHE SCHEIDEMÜNZE ; gekrönter Doppeladler mit Brustschild. 
Rs.: 1 / 1858 /V im Kranz. CU; 2,838 g; 18,9/ 18,6 mm; 360°; A 1/1, K 2/2; ausgebrochen. Jaeckel, Habsburg, Nr. 322, S. 132. Friedhof. Inv.-Nr. K0308/0037. 207 Österreich, Kaiser- tum, Franz Joseph I. Kreuzer, Wien 1860. Vs.: K-K-OESTERREICHI- SCHE SCHEIDEMÜNZE ; gekrönter Doppeladler mit Brustschild. Rs.: 1 / 1860/A im Kranz. CU; 3,232 g; 19,2/ 19,2 mm; 360°; A 1/1, K 1/1. Jaeckel, Habsburg, Nr. 322, S. 132. Kirchhügel, Ostgarten. Inv.-Nr. K0308/0152. 208 Österreich, Kaiser- tum, Franz Joseph I. Kreuzer, Wien 1879. Vs.: K-K-OESTERREICHI- SCHE SCHEIDEMÜNZE ; gekrönter Doppeladler mit Brustschild. Rs.: 1 / 1879 im Kranz. CU; 3,225 g; 19,6/ 19,4 mm; 360°; A 2/2, K 2/2. Jaeckel, Habsburg, Nr. 322, S. 132. Kirchhügel, Südgarten. Inv.-Nr. K0308/0154. 209 Österreich, Kaiser- tum, Franz Joseph I. Kreuzer, Wien 1885. Vs.: K-K-OESTERREICHI- SCHE SCHEIDEMÜNZE ; gekrönter Doppeladler mit Brustschild. Rs.: 1 / 1885 im Kranz. CU; 3,049 g; 19,4/ 19,2 mm; 360°; A 2/2, K 1/2; verbogen. Jaeckel, Habsburg, Nr. 322 a, S. 132. 165
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.