60 Chur, Stadt. Pfennig, Chur um 1630. Vs.: Steinbock nach he- rald, rechts im spanischen Schild, grober Perlkreis. BI; 0,179 g; 12,9/ 12,6 mm; einseitig; A 0, K 2; über einen stark dezentrierten Stadtchurer Pfennig (Divo/Tobler 17. Jh., Nr. 1550) geprägt. Divo/Tobler 17. Jh., Nr. 1548 b, S. 396. Kirchhügel, Nordosthang. Inv.-Nr. K0308/0171. 
63 Chur, Stadt. Pfennig, Chur Ende 17. Jh. Vs.: C-V-R, Steinbock nach herald, links im eingeschwungenen Wap- penschild, Gerstenkorn- kreis. BI; 0,169 g; 11,6/ 11,5 mm; einseitig; A 2, K 1; ausgebrochen. Divo/Tobler 18. Jh., Nr. 913 b, S. 351; dazu Divo/Tobler 17. Jh., S. 397. Kirchhügel, Nordosthang. Inv.-Nr. K0308/0174. 61 Chur, Stadt. Bluzger, Chur 1638. Vs.: Fünfblättrige Rosette, MO:NOVA-CVRIAE-RETHI- CE ; Steinbock nach he- rald, rechts vor Torburg, Schnurkreis. Rs.: Fünfblättrige Rosette, DOMINI-EST-REGNVM- 1638 ; Bluzgerkreuz im Fadenkreis. BI; 1,045 g; 18,1/ 17,6 mm; 360°; A 1/1, K 3/3; dezentrierte Prä- gung, eingerissen. Divo/Tobler 17. Jh., Nr. 1546 g, S. 394. Kirchhügel, Nordosthang. Inv.-Nr. K0308/0168. 62 Chur, Stadt. Bluzger, Chur 1660. Vs.: Fünfblättrige Rosette, MONOVA-CVRIAE-RETHIC; Steinbock nach herald, links vor Torburg. Rs.: 1660DOMINIEST- REGNVM ; Bluzgerkreuz. BI; 0,636 g; 17,2/ 16,4 mm; 360°; A 1/1, K 2/2; unsorgfältige Prä- gung, Rs. dezentriert. Divo/Tobler 17. Jh., Nr. 1546 o, S. 394. Pfarrhaus (Statthalterei). Inv.-Nr. K0308/0172. 
/ 7 
64 Chur, Stadt. Pfennig, Chur Ende 17. Jh. Vs.: C-V-R, Steinbock nach herald, links im eingeschwungenen Wap- penschild, Gerstenkorn- kreis. BI; 0,210 g; 12,4/ 12.3 mm; einseitig; A 1, K 1. Divo/Tobler 18. Jh., Nr. 913 b, S. 351; dazu Divo/Tobler 17. Jh., S. 397. Pfarrhaus (Statthalterei). Inv.-Nr. K0308/0175. 65 Chur, Stadt. Pfennig, Chur Ende 17. Jh. Vs.: C-V-R, Steinbock nach herald, links im eingeschwungenen Wap- penschild, Gerstenkorn- kreis. BI; 0,189 g; 11,8/ 11.4 mm; einseitig; A 1, K 1. Divo/Tobler 18. Jh., Nr. 913 b, S. 351; dazu Divo/Tobler 17. Jh., S. 397. Pfarrhaus (Statthalterei). Inv.-Nr. K0308/0176. 66 Chur, Stadt. Pfennig, Chur 1600-1700. Vs.: Steinbock nach he- rald, rechts vor Torburg zwischen C-V-R, grober Perlkreis.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.