Ausschnitt aus dem Ex Voto-Bild von 1825 aus Balzers; zu sehen ist der Sturz eines Kindes aus dem obersten Fenster von Haus Nr. 21 im Ortsteil «Höfle». EX VOTO VON 1825, VERMUTLICH AUS DER MARIAHILF-KAPELLE IN BALZERS Ein in mehrfacher Hinsicht interessantes, aus- druckstarkes Votivbild (Inventar-Nr. 13), das ur- sprünglich aus der Mariahilf-Kapelle in Balzers stammen dürfte, befindet sich heute in Privatbe- sitz. Das grossformatige Bild - es misst in etwa 78 x 60 cm -, in naiver aber überaus expressiver Manier gemalt, ist Maria gewidmet und geht auf das weit- verbreitete Vorbild der Maria-Hilf-Darstellung von Lukas Cranach dem Älteren aus der Domkirche St. Jakob in Innsbruck aus dem Jahre 1517 zurück. 
Der Votationsgrund ist ein Unglücksfall, der sich in Balzers im Haus Nr. 21 im Höfle, ehemals Haus Nr. 31, zugetragen hat und der in einem abgegrenz- ten 27 x 24 cm grossen Bildfeld geschildert wird. Ein Kind, in ein weisses knielanges Hemd geklei- det, stürzt kopfüber aus dem obersten Fenster des Hauses. Die markante Fassade mit dem Rechteck- fenster unter dem Dachgiebel, aus dem der ver- hängnisvolle Sturz erfolgte, dem seitlichen Rund- fenster sowie dem Treppenaufgang, hat sich bis heute erhalten. Bei dem Verunglückten könnte es sich um Johann Baptist Julius Wolfmger (*1822; tl908) handeln.32 In einem anderen ausgesparten 304
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.