LIECHTENSTEINISCHES LANDESMUSEUM 2001 MÜNZEN UND MEDAILLEN 160 Münzen des Schellenberger Münzschatz- fundes von 1930/31. Rückkauf aus Privatbesitz. E 2001/75. Frankenwährung um 1924. Umlaufwährung des Schweizerfrankens zur Zeit des Inkrafttretens des Währungsvertrags Schweiz - Liechtenstein 1924. 1 Rappen bis 100 Franken-Note. E 2001/42 - E 2001/53. Gedenkmedaille des Herzogtums Parma und Pia- cenza zum Bau einer Brücke über die Trebbia, 1821, Silber. Die Inschrift auf der Rückseite erin- nert an die drei Schlachten, die an der Trebbia stattgefunden haben. Hannibal schlug im Jahre 216 vor Christus den römischen Konsul Tiberius Sempronius Longus. Am 16. Juni 1746 siegte Prinz Joseph Wenzel von Liechtenstein über die französischen Truppen. Im Juni 1799 besiegte die russisch-österreichische Armee unter den Gene- rälen Suworow und Melas die Franzosen unter General Macdonald. 0 41 mm. Gewicht: 30,07 gr. E 2001/41. Taler von 1616 des Fürsten Carl von Liechtenstein, Silber. 0 42 mm. Gewicht: 27,94 gr. E 2001/20. Silbermedaille zum 40. Regierungsjubiläum des Fürsten Franz Josef II. von Liechtenstein. Rück- seitige Bezeichnung: Pater Patriae (Fürstenhut mit Wappen). Umschrift: Pro Deo cum Populo. XL Annos regnans 1978. 0 32 mm. Gewicht: 12,75 gr. E 2001/72. Gedenkmedaille in Bronze: 50 Jahre Stella Matutina Feldkirch (1856-1906). 0 40 mm. Gewicht: 25,62 gr. E 2001/14. 
Gedenkmedaille des Herzogtums Parma und Piacenza zum Bau einer Brücke über die Trebbia, 1821 Taler von 1616 mit dem Bildnis des Fürsten Karl von Liechtenstein 275
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.