REZENSIONEN LA MUSICA E FINITA? der Fotograf Walter die nicht immer geliebten Höhen und Tiefen einer Aktienbewegungs-Silhou- ette gegenüberstellt und Liechtenstein, innerhalb weniger Jahrzehnte hinauf- (oder weg-) katapul- tiert zu einem der reichsten Länder Europas, dar- gestellt mit der Idylle einer anscheinend intakten Natur, in der Abmessungspfosten die sich immer schneller präsentierende Vergänglichkeit des Ur- sprünglichen zeigen. Menschen gibt es bei diesen ersten fünf Bildern kaum zu sehen, abgesehen von anonymen Touristen und den (fast) anonymen «Geldmachern». Und wie endet das Buch? Mit Ein- heimischen, besser: mit Menschen. «La musica e fi- nita», das Fest ist vorbei, die Tuba geschultert geht's wohin ... quo vadis Liechtenstein? Vor die- sem letzten Bild eine Sechser-Serie kleiner Bilder: Der Vater stülpt dem Sohnemann seinen Hut über, zieht ihn an der Hand weg. Wohin? Vorwärts? Nur 
Dieser fünfteilige Bilderzyk- lus am Buchanfang offen- bart kontrastreiche Kern- aussagen zum Land Liech- tenstein an der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Wm 229
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.