REZENSIONEN VOLKSTHEATER Volkstheater PIO SCHURTI Ein beachtlicher und beachtenswerter, aber mögli- cherweise etwas (zu) wenig beachteter Band er- schien im Jahr 2000 im Zürcher Offizin Verlag: Volkstheater in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein, herausgegeben von Ernst Halter und Buschi Luginbühl, fotografiert und gestaltet von Ernst Scagnet. Beachtenswert ist das Buch nicht zuletzt wegen seiner zahlreichen opulenten doku- mentarischen Schwarzweiss-Fotografien. Beacht- lich respektive lesenswert machen das Buch auch eine Reihe von Texten zu einem populären kultu- rellen Phänomen, das wegen seiner gesellschaftli- chen Bedeutung eigentlich schon lange eine gewis- se kritische und ästhetische Aufmerksamkeit ver- dient hätte. Das Volks- respektive Laientheater ist ein Kapitel der Kulturgeschichte, das nicht überblättert werden sollte. Hiermit ist nun ein Bildband erhält- lich, der sowohl kulturhistorisch oder theoretisch In- teressierte wie auch den Praktiker, den aktiven Freund des Volkstheaters anzusprechen vermag. Dank der Unterstützung von 16 Donatoren (staat- lichen wie auch privaten, darunter die liechtenstei- nische Regierung und die im Fürstentum domizi- lierte Karl Mayer-Stiftung) war es dem Offizin-Ver- lag möglich, eine Fülle von Informationen aus der ganzen Schweiz und aus Liechtenstein zusammen zu tragen. 16 Autoren reflektieren über die Defini- tion und die gesellschaftliche Funktion des Lai- entheaters oder beschreiben die verschiedenen Ausprägungen des zeitgenössischen Volkstheaters in den verschiedenen Regionen: Theaterautoren, darunter Thomas Hürlimann, berichten über ihr spezielles Stücke-Schreiber-Metier, andere betrach- ten das Amateurtheater aus linguistischer, volks- kundlicher und soziologischer Sicht. Im histori- schen Rückblick wird versucht, die Lust am Spiel zu definieren. Eine Reihe von Texten befassen sich mit den kantonalen beziehungsweise regionalen Spielarten des Volkstheaters von der Westschweiz bis in den Tessin und nach Liechtenstein. In einem Gespräch zwischen Louis Naef, Regis- seur, und Ernst Halter, Schriftsteller und Publizist, am Anfang des Buches werden die charakteristi- schen Elemente des Laientheaters erörtert. Was meist als Volkstheater, hierzulande auch als «Feu-Ernst 
Halter und Buschi Luginbühl (Hrsg.): Volks- theater in der Schweiz und im Fürstentum Liechten- stein. Offizin Zürich Verlags-AG, Zürich, 2000. 224 Seiten. CHF 78.-. ISBN 3-907496-05-1 221
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.