REZENSIONEN DAS DEKANAT LIECHTENSTEIN 1970 BIS 1997 Das Dekanat Liechtenstein 1970 bis 1997 BEATRICE SUTTER SABLONIER Die «Lösung» des langwierigen, mit der Person der Bischofs verknüpften Konflikts im Bistum Chur dürfte in breiten Kreisen noch in lebendiger Erin- nerung sein: Ende 1997 errichtete der Vatikan im Fürstentum Liechtenstein die Erzdiözese Vaduz und erhob den umstrittenen Churer Bischof Wolf- gang Haas auf den Erzbischofsstuhl. Im Bistum Chur wurde von da an der Dialog wieder möglich, im vom Bistum Chur ausgegliederten Dekanat Liechtenstein hingegen fingen die Probleme an. Der neue Erzbischof betrachtete das Dekanat nach kanonischem Recht als aufgehoben und weigerte sich, die von bisherigen Institutionen und Gremien des Dekanats geleistete überpfarreiliche Arbeit weiterzuführen. Die Tage des Dekanats Liechtenstein schienen gezählt, das Ende war absehbar. Deshalb begann Klaus Biedermann im Sommer 1998 im Auftrag des Administrationsrates des Dekanats und mit Unterstützung einer engagierten Redaktionskom- mission (Robert Allgäuer, Leo Büchel, Rösle Frick, Ida Hasler-Beck, Annalies Jehle und Franz Nä- scher) die rund 30-jährige Geschichte des Dekanats zu dokumentieren und eine Dekanatschronik zu verfassen. Entstanden ist das nun vorliegende, ein- fach, aber sorgfältig gestaltete und ausserordent- lich materialreiche, über 400 Seiten umfassende Werk. Das Gebiet des heutigen Fürstentums Liechten- stein gehörte seit der Christianisierung zur Diözese Chur. Im Jahr 1850 erfolgte mit der Gründung des Liechtensteinischen Priesterkapitels erstmals eine ständige, landesweite und einem bischöflichen Landesvikar unterstellte Vereinigung der Geistlich- keit, aber erst am 1. Januar 1971 wurde Liechten- stein im Zuge der Reformbewegung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil und der Neugliede- rung der Diözese Chur ein eigenes Dekanat. Und zwar ein besonderes Dekanat, deckte sich doch sein Territorium mit dem des Staates, in dem nota- bene der römisch-katholischen Kirche als einziger Religionsgemeinschaft ein öffentlich-rechtlicher Sta- tus zukommt. Die Schilderung der im neuen Dekanat geleiste- ten Auf- und Ausbauarbeiten in ihrer Menge und 
Klaus Biedermann: Das Dekanat Liechtenstein 1970 bis 1997. Eine Chronik des kirchlichen Lebens. Schalun Verlag, Vaduz, 2000. 416 Seiten. CHF 35.-. ISBN 3-908186-21-8 195
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.