Veranstalten @inla6uncj ju ber auf Sonntag Ben 11. September 1921 uachmiUa«9 2*/> Uhr im „Rreaj" in €)cficn anberaumten Jatltesnetfamnolaiig ks liftor Mmm fit Ha* iitr^ntnm fifditfnflfin. yiaä) furjem 3af)te*bedd)t beS Sßereinättorit^enben unb be§ S3erein8taJfierS finb al2 Vorträge in öuiSftdjt genommen: 1 „Sit llatoiioifftnfiWt im §ü«Pt ber (Btföiditflforfijjiina." Bon JtanomfnS *8ürhel 2. „ilnjinrieile Stift bic Tätigkeit bts porigen Pertine fnt lias Judentum ficdglcaßein" t>on Oberlehrer geg«. S)ie SDiitgliebet be§ SGeretnS roerben ju biefer SEagung freunblid) eingelaben. — Sind) SiJidjtmitgltebet Ija6en freien 3"tntt. 609 per Pereinsoorftanö. Inserat in den «Oberrhei- nischen Nachrichten» vom 7. September 1921 
JAHRESVERSAMMLUNGEN Die ordentliche Jahresversammlung fand die er- sten fünf Jahre jeweils im Frühling statt. Von 1906 bis 1973 wurde sie jeweils im Herbst, manchmal sogar erst im Dezember, durchgeführt. Um die Rechnungsführung zweckmässiger und aktueller zu gestalten, wurde das Rechnungsjahr ab 1937 nicht mehr nach Kalenderjahr, sondern jeweils vom 1. Juli bis 30. Juni geführt. Dieser Entscheid wurde später wieder zurückgenommen und, gültig ab dem 1. Januar 1975, das Rechnungsjahr wieder mit dem Kalenderjahr in Einklang gebracht.349 Die Tätigkeitsberichte blieben indessen stets in Über- einstimmung mit dem Kalenderjahr. An den Jah- resversammlungen beschäftigten sich die Vereins- mitglieder mit den statutenmässig festgelegten Aufgaben wie Genehmigung von Jahresbericht und Jahresrechnung, der Festsetzung des Mitglieder- beitrags sowie «mit der Anhörung von Vorträgen einzelner Mitglieder über Gegenstände der vater- ländischen Geschichte und freier Diskussion über dieselben.»350 Die anlässlich der Jahresversamm- lungen gehaltenen Vorträge erschienen zumeist als schriftliche Beiträge in den darauffolgenden Jahr- büchern. Die Jahresversammlungen bildeten stets die wichtigsten Veranstaltungen im Vereinsjahr. Die nachfolgenden Ausführungen greifen lediglich ex- emplarisch einzelne Versammlungen auf. Einen Überblick zu allen Jahresversammlungen mit den jeweiligen Referaten ist in einer Tabelle im Anhang zu finden. Hier werden auch Versammlungsorte, Referenten sowie die Themen der Vorträge ge- nannt. In einer zweiten Tabelle sind ausserordent- liche Referate und Veranstaltungen separat aufge- listet. Ein Überblick zu Fest- und Jubiläumsveran- staltungen ist im hier anschliessenden Kapitel mit dem Titel «Besondere Anlässe» zu finden. Die statutengemässe Mitgliederversammlung des Jahres 1902 fand am 1. Juni in Vaduz statt. Es erschienen mehr als 40 Mitglieder.351 Der Zutritt wurde jedoch auch Nichtmitgliedern gestattet, so dass dem angekündigten Vortrag nahezu 100 Zuhörer beiwohnten. Johann Baptist Büchel refe- 82
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.