Volltext: Zum Gedenken an die verstorbenen Vorsitzenden des Historischen Vereins

Gemeinde-Vorstehung SCHAAN 
SCHAAN, 
<U» 't&Settk mtf 
BEITRÄGE DER LIECHTENSTEINISCHEN GEMEINDEN Vaduz, 11. August 1V2Ö. dfft löbl ichsK G e "i e f n d tn Sie hatten die Freundlichkeit, unserem Vereine einen außerordentlichen Beitrag von 
fra. 6Q.- zu bewilligen. Iah bitte Sie namens des historischen Vereins, den Ausdruck des besten Dankes für diese Zuwendung entgegen- zunehmen. Mit vorzüglicher Hochachtung Der Vorsitzende des historischen Vereins f.d. Fürstentum Liechtenstein; Gemeindevorsteher Ferdi- nand Risch bestätigt, dass der Schaaner Gemeinderat dem Historischen Verein für 1928 eine Spende von 50 Franken bewilligt hat; der Vereinsvorsitzende Josef Ospelt dankt dem Vaduzer Gemeinderat für eine Spende von 60 Fran- ken. 
Um die Druckkosten für das Jahrbuch Band 27 aufbringen zu können, beschloss der Vereinsaus- schuss 1928, an die liechtensteinischen Gemeinden zu gelangen mit der Bitte um einen finanziellen Beitrag.259 Tatsächlich leisteten die Gemeinden Vaduz, Schaan und Mauren finanzielle Beiträge in Höhe von 60, 50 respektive 40 Franken.260 Weitere Spenden der Gemeinden blieben aber in der Folge aus. Erst in der Jahresrechnung von 1951/52 tauchte die Gemeinde Vaduz als Gönnerin des His- torischen Vereins wieder auf. Sie spendete 200 Franken. Vaduz entrichtete dem Historischen Ver- ein fortan alljährlich einen Gönnerbeitrag: Er wur- de 1961 auf 500, 1966 auf 1 000, 1974 auf 3 000 und 1995 auf 5 000 Franken erhöht. Die zweite Ge- meinde, die den Historischen Verein dann ab 1969 regelmässig unterstützte, war Balzers: Sie entrich- tete vorerst einen Gönnerbeitrag von 150 Franken pro Jahr, der für das Rechnungsjahr 1973/74 auf 500 Franken erhöht wurde. Seit 1983 beträgt diese Spende jährlich 1000 beziehungsweise 1100 Franken.261 Vorstandsmitglied Robert Allgäuer erwirkte 1989 an einer Sitzung der Vorsteherkonferenz, dass dem Historischen Verein von allen elf Gemein- den finanzielle Beiträge in Aussicht gestellt wur- den. Bisher hatten lediglich Vaduz und Balzers regelmässig Gönnerbeiträge entrichtet.262 Tatsäch- lich überwiesen 1989 als weitere Gemeinden Gam- prin, Mauren, Planken und Ruggell Gönnerbeiträge in Höhe von 300 bis 1 000 Franken. 1990 und 1991 machten fast alle Gemeinden dem Verein eine Spende. Der grössere Teil der Gemeinden spendete dem Verein auch in den folgenden Jahren Gönner- beiträge. Sie bezeugten damit ihre Wertschätzung für den Historischen Verein. Gelegentlich wurden Gemeindebeiträge auch zweckgebunden gespro- chen: So stellte beispielsweise Balzers 1982 und 1983 insgesamt 15 000 Franken für archäologische Ausgrabungen zur Verfügung, die auf ihrem Ge- meindegebiet stattfanden.263 Zuvor hatten die Ge- meinden Schaan und Vaduz Gönnerbeiträge für 68
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.