KONZEPT DER KÜNFTIGEN DAUERAUSSTELLUNG DES LIECHTENSTEINISCHEN LANDESMUSEUMS / N. W. HASLER seumsszene in Bewegung geraten. Eine neue Mu- seologie erforscht das Verhältnis des Menschen zu seinem Natur- und Kulturerbe, reflektiert kritisch, stellt in Frage, sucht eine Erneuerung des altehr- würdigen Musentempels, gefolgt von einer erneu- erten Museographie, die eine lebendige, wenn im- mer möglich den Besucher miteinbeziehende Prä- sentation anstrebt und bemüht ist, nicht nur Objek- te zu zeigen, sondern Zusammenhänge zu vermit- teln. Wichtig ist der Wandel vom traditionellen, Ob- jekt-orientierten zu einem auf den Menschen und die Gemeinschaft ausgerichteten, ebenfalls mit pädagogischen Aktivitäten verbundenen Museum, das in seiner Ausstellung Themen in den Mittel- punkt stellt. Das Museum also verstanden als Ort, der den lange vernachlässigten dritten Bereich der Museumsarbeit, die Kommunikation, in den Vor- dergrund stellt, der Dinge zur Sprache bringt, wo Welt durch kritische Vermittlung gezeigt, erlebt und erfahren wird. Als eine Art Gegenbewegung ist allerdings für die 1990er Jahre schon wieder von einem 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.