ZUM GEDENKEN AN DIE VERSTORBENEN VORSITZENDEN DES HISTORISCHEN VEREINS / ALOIS OSPELT des Vereins erfolgte im Landesmuseum. Dort hatte der Verein seinen Sitz und seine Heimat. Als Vereinspräsident und Museumskonservator betrieb Felix Marxer zwar nicht mehr wie sein Vor- gänger David Beck in leitender Verantwortung selbst archäologische Forschungen. Er organisierte und überwachte aber die verschiedenen unter der Trägerschaft des Historischen Vereins durchge- führten Grabungskampagnen und archäologischen Forschungen. Dazu gehörten die Grabungen im Winkel in Balzers (1967), bei der Kapelle auf St. Mamerten (1967/68), bei der Kapelle St. Peter in 117) Vereinschronik. In: JBL 69 (1969), S. 292, und in: JBL 70 (1970), S. 526 f. 118) Vereinschronik. In: JBL 72 (1972), S. 429 f. 119) Geistige Heimat. Felix Marxer über das neue Landesmuseum. In: LVolksblatt, 11. Dezember 1971. 120) Interview mit Felix Marxer. In: LVolksblatt, 9. März 1985. 121) Vereinschronik. In: JBL 82 (1982), S. 276. 122) Vereinschronik. In: JBL 85 (1985). S. 293. 123) Vereinschronik. In: JBL 55 (1955), S. 150-152, und in: JBL 65 (1966), S. 263 f. 
Wie schon sein Vorgänger David Beck war Felix Marxer sowohl Vereins- vorsitzender wie auch Museumsleiter. Im 1972 neu eingerichteten Lan- desmuseum konnte Felix Marxer zahlreiche Sonder- ausstellungen organisie- ren. Doch gab es auch Unerfreuliches zu bewälti- gen: Das obige Bild zeigt Museumsleiter Felix Mar- xer 1985 bei der Sichtung und Bergung von Sammel- gut, das durch einen Wassereinbruch in die Depoträume beschädigt worden war. 124) Vereinschronik. In: JBL 66 (1967), S. 108. 197
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.