— 50 — v) Standcserheblliigcil und Wappen. fürstendiplom. In: DooumsntA I/iselitsiistsiiiisus. Lura ^llrsd! prinoixis s. llsolrtönstsin. ZLckiclit RuiZ. -lenns sVisnuass s. XVII, 8—18. Graessc Johann Georg Theodor. Geschlechts-, Namen- nnd Wappensagen des Adels deutscher Nation. Dresden 1878. S. 9ö. Gritzner Maximilian. Standeserhebungen und Gnadenakte deutscher Landes- fürsten während der letzten drei Jahrhunderte. Görlitz 1881. S. 561 bis 566. (Standeserhebungen uud Gnadcnakte verliehen den Fürsten von Liechtenstein.) Wappenbuch der gräflichen Familien Deutschlands, Oesterreichs, Un- garns zc. Leipzig 1885—1876. v. Meding Christian Ariedrich August. Nachrichten von adelichen Wappen. 3. Teil. Weißenscls und Leipzig 1791. S. 405—407. Z?alatinatsdiplom. Jahrbuch des Historischeu Vereins für das Fürstentum Liechtenstein. Vaduz 1901. I.' Beilage I). Strähl Kugo Gerard. Oesterreichisch-ungarische Wappenrolle. Die Wappen Ihrer k. u. k. Majestäten, die Wappen der durchlauchtigsten Herren Erzherzoge, die Staatswappen von Oesterreich und Ungarn, die Wappen der Kronländer nnd der ungarischen Comitatc; die Flaggen, Fahnen uud Cocarden beider Rcichshiilftcn, sowie das Wappen des souverainen Fürstenthumes Liechtenstein. Gezeichnet nnd erläutert. 2. Aufl. Wien 1895. (Mit Abb. des fürstl. Wappens.) ZSappenöuch, Z. Si-ömachcr's I. Bd. Nürnberg 1853. S. 48. Taf. 109—111. Dollständiges. Der durchlauchtigsten Welt. Erster Band, iu welchem die Kaiserlichen, Königlichen, Chnrsürstlichen uud Fürstlichen Wappen geistlichen und weltlichen Standes in Deutschland nach den Regeln der Heraldik vorgestellt und beschrieben sind. 2. Auflage. Nürnberg 1772-1776. Taf. 125 und S. 35. ?v»eidurg Utirennset — (?scnsris,8 ?wsnt!>'g). ?1>eatrum prseosäsutias. I. eip2iZ 1706.- - 2. e<1. ?ranelit'urt 1709. 1. (ünp 63. Rang, Ehre und Würdc dcrcr Fürsten von Lichtenstein in der Cron Böhcimb. c!) Genealogie. v. Aehrenthcil und GruppenScrg Gduard Sigismund Ahnentafel des ge- samten jetzt lebenden stiftsfähigen Adels Deutschlands. Regensburg 1864. Tasel 5: „Die Licchtenstcine." Gauhc Johann Ariedrich. Adels-Lexikon. Leipzig 1740. S. 915: dasselbe Leipzig 1740 I. S. 121.0. Geschichtsliteratur, Zur Genealogische». In: öolrsrnia Prag 1868, 163. Kartmanns II. Nachkommen. In: Jahrbuch des Historischeu Vereins für das Fürstentum Liechtenstein. Vaduz 1901 ff. 1. Beilage v. Heiner»Altcneck JacolZ Keinrich. Stammbuch des blühenden und ab- gestorbenen Adels in Deutschland. Regensburg 1860—1866. 4 Bde. KofKalender, Gothaischer Genealogischer nebst diplomatisch-statistischem Jahr- buche. Gotha 1910. 147. Jahrg. S. 38—41. Kopf Karl. Historisch-genealogischer Atlas. Seit Christi Geburt bis aus die neueste Zeit. Gotha 1853. Abth. I. Deutschland S. 100. Taf. 175. 592 sKüöner Johanns Aller Durchlauchtigen Hohen Häuser In Europa, Wie auch der Grafen des Heiligen Römischen Reichs Neueste Genealogien, Von 1500 biß 1707. Mit nichtigen Genealogischen und Historischen Fragen erläutert ... In LLI^XIV. bequemen Tabellen Samt dien- lichen Registern ausgefertiget. Hamburg 1707. Tab. 91. Genealogische Tabellen. Leipzig 1725—1824. 1. Taf. 246 bis 243; II. Taf. 655; III. Taf. 749. KneschKe Krnst Keinrich. Neues allgemeines Deutjchcs Adels - Ln'icon. 5 Bd. Leipzig 1864. S. 524.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.