— 124 — Witliclm (1447—1459.) Mecker Moriz Alois. Feldsbcrg i. Niederöstcrrcich. Wien 1886. S. 54. 55. Ehmek Äoseph. Materialien znr österreichischen Geschichte. Ans Ar-- chiven nnd Bibliotheken. Linz 1832-1838. I 374. ll 4. lloeumenls liisebtsnstßiniana. ŝ. I>!nsins 1721—1745. II 897. Topographie von Niederösterreich. Wien 
1877 sf. III 63, 64, 238: IV ' 344: VI 224, 612. Wolf Christoph (1511—1553.) llocuments Dieebtsnstsinisna. lüurs ^llrocki ru'inoipis a Disebten- stein IZckickit liuck. 4snus. sVisnnsej s. XII 3, 7. Topographie von Niederösterrcich. Wicn 1877 ff. III 65,66; VI 612. Wolfgang I. (1473—1525.) Lollectsnes gsnealsAloo-Instorion ex urobivo inolvt ^.ustriae inler. stntuum ut et aliis privatis soriniis exosrvta sa eomits ^ob. >ViIbsIm <1s ^Vurmbianci.s Visnnus /Vustri-rg 1705. 7. llocuments Dieobtsnsteini:ma. Lluru ^llrscki prineipis a Insclrtsn- stsin. IZckickit Kuck. Isuns. sVisnnsss s. a. XIII. KiKKa Karl. Gcschichtc der Stadt Mistclbach iu Niederösterreich. B.. U. M. B. Mistelbach I90l. S. 51, 178. Hauswirth Ernst. Abriß einer Geschichte der Benediktiner-Abtei ll.. . ' L. F. zn den Schotten in Wien. Wicn 1858. S. 53. Topographie vvn Nicderösterreich. Wien 1877 ff. III 2t ; VI 36>. Witzany Michael. Dic Markgrasschast Mähren und die Marktgemcinde Eisgrub. Mistelbach 1896—1907. I 211, 243. Worfgang II. (1536 oder 1537—1585.) Gelchichichtssorschcr, Acr österreichische. Herausgegeben von Joseph. Chmel. Wien 1838—1843. II 577. Khevenhillcr Kranz Christoph Hraf. ^unalss I?erck!niincksi, oder ivahrhasfte Beschreibung Kaysers Fcrdinandi deS Andcrn. Lcip- zig 1721—1726. I 239; II 378. Aanpach Aernho.ro. Evangelisches Oesterreich, 
das ist, . historischc Nachricht von den vornehmsten Schicksalen dcr Evangclischcn. Kirchcn in dcm Erzherzogthnm unter uud ob dcr Euus. Ham- burg 1736—1741. 2. Forts. 300; III 10. Topographie von Niederösterrcich. Wicn 
1877 ss° II 437; III 43; VH ' 643, 658.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.