— 235 - nächsten Gevrgentag ,23, April 1392) und von da auf 40 Jahre gegen jedermann ausgenommen gegen die Herzoge von Oesterreich, Bludenzer Archiv, s225 1391 Graf Albrecht III, zu Bludenz verkauft dem Heinrich Stöckli zu Feldkirch zn rechtem Eigen den Zehnten, der vvn altersher zu der Burg A l t - S ch e l l e u b e r g gehörte, um 240 Pfund Pfennig, Der Zehcntbczirk umfaßte alles, was diesseits des Rheines zwischen Feldkirch, der Jll und dem Rheiue, jenseits des RheinS zu „Blatten", zn „Bärs" und im Loch nnd ob der Jll gegen Tosters hin zu Fräsch, zu Nofels und zu Bangs lag; er reichte überhaupt abwärts zum Rhein, aufwärts bis zum Kirchcn- zchnten zn Bendern, In diesem Bezirk hatte Graf Albrecht den großen Zehnten von Kvrn und Wein, ferner von Obst und allen anderen Früchten, die ans den zu diesem Zehentbezirk gehörigen Gütern gepflanzt wurde», desgleichen von Schweinen, Hühnern und Gänsen, Zur Sicherheit des Genusses des Zehnten gibt der Graf dcm Käufer Bürge» und , Geiseln, Diese sind Ulrich von Ems, Philipp Meyer vvn Brunnenfeld, Johann der Bogt zu Bludenz, Ebcrli Koch von Schellenberg, Kaiser, S, 207, s22K 1332. Mai 1, Wil, Abt Cuno überträgt das Kislegg'sche Lehen von Märk dem Alten auf seinen gleichnamigen Sohn, eventuell auf seine Töchter Margaretha und Anna resp, deren Söhne, Wir Cnn von Gvttes Gnaden abt deS gotzhus ze Saut Gallen, das an alles mittet zuogehört dcm stul ze Rom verjechent , , , das für uns kam ze Wil in unsers vvrgenanten gotzhns stat der from, vest Märk v, Schellenberg vvn Kislegg dcr alt mit Märken vvn Schellenberg, sin ein elichen s n n. Und vcrjach dn vor uns derselb alt Märk nnd sprach, das die güter, als hieuach geschriben stat, von uns und unserm vorgeschribcn gotzhus ze Sant Gallen sein recht lehen wären: item das ist ain ganze hnob ze Wiggenreiti : item am ganze hub und ain schlwpas ze Lutersee: item seinen tail ze Frvnmüli; iteni drei halb hueben ze Nidren Winklen, item ain ganze hnob nnd ain schuppas ze Obren Winklen; item ain halbe hnob zem Langquenz: item das gut ze Veld, item drei halb hnob ze Salmcswciler: item ain vfd, pfg, järlichs gelt znm linderen Riebgarten, item ain halbe hnob ze Zaissenhvven, item den Hof ze' Zaissenhvven, den Hannes Ouch bnwt: item ain schnppas daselbund; item die salztehen ze Niederen Horgen, item . drei halb huoben daselbund; item ain gütli, das die Scherbin
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.