— 214 — 1311. Ritter Marquard vou Schellenberg der jüngere, Sohn des Ulrich, verkauft 
um 650 Mark Silber Lindauer Gewichts an den Grafen Hug von Montfort zu Bregenz die Herrschaft Staufen (Gemeinden: Staufen, Aach und Thalkirchdorf), die er von König Rudolf als Eigen erhalten hatte, mit Leuten und Gütern nnd dem 
Kirchensatze daselbst, sowie mit den zur Burg gehörigen Lehen, welche sein Vater nnd dessen Bruder, Herr Marquard, verliehen hatten. Von den mitverkauften Eigenleuten nannte Marquard im Kaufbriefe Walther von Eckarts und die Kinder von dessen Bruder und Geschweyen; vom Verkaufe nahm er Konrad, den Sohn des Slaufeuer Kirchherrn, aus. Baumann II. 283 und 5S2. st! 7 1311. Wolfgang von Schellenberg war auf den Turnier zu Raveusburg. Lindauer Codex Bensberg. slttt t3t3. .Ulrich von Schellenberg, Reichslandvvgt in Schwaben. Lindancr Codex Bensberg. sttS I3t3. 
Juni 15. Sargans. Ulrich und (fehlt ein Name) . . die Tellenzer. Ritter von Schellenberge, verkaufen dem Ritter Ulrich von Aspermont ihre Leute und Güter zu Malans unter Vorbehalt des Rückkaufsrechtes. Thommen, 
S. 126. stSV t3t3. 
Nov. 18. In dem Bündnis, welches Herzog Friedrich (König Friedrich der Schöne von Oesterreich) mit dem Könige Heinrich von 
Böhmen schloß, ist unter 
den 4 unterzeichneten des Herzogs Getreuen auch Eglolf von Schellenberg. Lichnowsky III, Reg. 
Beilage I), Nr. II. slSI 13t4. Die Ritter des Allgäus z. B. Truchseß von Waldbnrg nnd Eglolf von Schellenberg stehen in Diensten des Gcgenkvnigs Friedrich des Schonen vvn Oesterreich. Baumann II, 13. j»S2 13l4—t33«. Im 
Jahre 1323 (nach der für Friedrich unglückliche» Schlacht bei Mühldorf) wurde Ludwig der Baier im Schwaben allgemein anerkannt. Nur die Ritter vvn Schellen berg hielten bis zum Friedensschlüsse der Oesterreicher mit 
Ludwig (1330) treu zu den ersteren. 
Baumann II, 15. sI23 1316. April 18. Salem. König Friedrich der Schöne bestätigt dein Kloster Saleiii verschiedene eingerückte Privilegien. 
Zeugen sind: der Erzbischos vvn Köln, 
der Bischof von Straßbnrg, Herzog Rudolf ' von Saxen, Herzog Heinrich von Oesterreich, Graf Rudolf vvn
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.