— 205 - 13VO—17VV. Die von Schellenberg besaßen vordem und zum Teil noch Ummendorf, Lautmch, Bachen, Hausen vor Wald, Honburg, Honburgerberg, Hüssingen, Mündelfingen, Beda, Riethen, Stu- ringen, Staufien, Randeck, Fischbach, Wasserburg, Achberg, Münsterhausen, (Preilengen?) Walterhofen, Rottsee, Freßenheim, Kißlegg, Sultzberg, Hultzingen, Hütfingen, Hailsbcrg, Lindauer Codex, Bensberg. sN3 1301. 
März 28, König Albrecht bekennt der Stadt 
Augsburg 2360 Mark 7 Loth Silber schuldig zu sein, welche der Rat und die Gemeinde (oder Stadt) dem Bürger Ulrich Rebstab (Goldschmied) bezahlt hatte sür Kostbarkeiten, welche der König von demselben gekaust hatte; 
ferner 185 Mark S,, welche Rudiger und Hart- mann Langenmantel nnd Johann Schongauer ihm geliehen. Er stellt deshalb als Bürgen die Grasen Hugo und Rudolf vou Werdenberg, Heinrich von Ochsenstein, Ulrich nnd Markwarl von Schellenberg, Dietegen von Cassel, Ulrich und Albrecht von Klingenberg, Heinrich, Walter nnd Konrad vvnRamschwyg. Jakob, den Vogt von Frauenfeld und Herman von Baldegg, Lichnowsky II, Reg, 306, sS4 Um 13VI. König Albrecht stellt seinen Gesandten an den Papst die Vollmacht aus, iu allen Angelegenheiten des Königs nnd des Reiches zu verhandeln, insbesondere aber des Königs Schuld- losigkeit in Betreff des Bannes, der Verfolgung der Kirchen 
u,s,w,̂ weshalb er vor den väpstl, Stuhl geladen war, zu erweisen. Die Gesandten waren: Propst Johann von Zürich, Mar- qnard von Schellcnberg nnd Konrad, genannt „der Mönch" von Basel. Lichnowsky, 
B, II. undatierte 
Urk, 20, sS5 1302. 
Juli 1, Raveusburg, Ulrich und Marquard v. Schellenberg, Gebrüder, schenken der Elsbeth von Schvnenberg (Gemahlin des Marqnard) das Dorf Leimnan mit aller Zubehör und den Kirchensatz (Patrvnatsrecht) daselbst, Lindau A, (Geschichte des Bvdensees, Urkunden ans dem Lindancr Archiv), sS<> 1302. „Ulrich nnd Märk vvn Schcllenberg gebrüder haben 1302 der Elisabeta vvn Schellenberg das Dorf Leimnan mit aller Zngehvrd und den Kirchensatz übergeben und geschenkt, Datum Raveusburg, Lindancr Codex, Bensberg, sA7
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.