— 195 — es die erwähnten Rechte und Zugehörden von den Brüdern Ul- rich und Marquard vv » Schellenberg, denen das Recht der Veräußerung zustand, weil sie diese oben erwähnten Rechte von ihrem ehemaligen Bruder Martin von Bodman erkauft hatten, kanonisch nnd legitim sich erworben hat. Sie verzichten also für immer auf ihre früheren Ansprüche, und der Pfarrer Ulrich von Bodman verspricht wegen des :Vvgteirechtes dem Domkapitel alle Jahre auf St. Gallen Tag zwei. Pfnnd Constanzer Münze zu bezahlen. ' Mohr II, 34. s47 12SK. Juli 6. Ulm. ES befindet sich eine Pergamenturkundc im Staatsarchive zu Stuttgart, worin König Rudolf von Habs- burg den Brüdern Ulrich und Marquard von Schellen- berg befielt, das Kloster Weisscnau in seinem Besitze zu Jsenbach und Mauerzellc gegen ungerechte Eingriffe (der Montforterh zu schützen. Geschichte des BodenseeS 1895, S. 89. s4» t2«6. Okt. 18. Ravcnsbnrg. Herr Marquard von Schellen- berg siegelt eine Urkunde des edlen Heinnch von Nidegg, könig- lichen Landrichters, zu Guusten des Klosters Salem. Ooä. Sslsm. II, 326. s48 12SK. Dez. 7. Rav.ensburg. Ritter Marquard genannt von Schellenberg, königlicher Statthalter in Schwaben, beurkunder, daß in dem Streite zwischen Kloster Salem und dem Ritter Heinrich von Baseildorf das strittige Gut dem Kloster zuerkannt / worden sei und verpflichtet sich auf deS Ritters Bitten, zur Ge- währleistung dafür, daß das Kloster mit dieser Sache nicht weiter behelliget werde. «Marquard siegelt mit dem drei mal geteilten Wappenschilde r 0oä. S-,Ism. II, 327. sSV Juni 11—22. Die Schenkcn Heinrich von Schmalregg, Conrad von Hascnstein nnd andere überlassen an das Kloster Salem Güter. Marquard von Schellcnberg ist dabei beteiliget als Vormund eines minderjährigen Bnrkard von Hascnstein. <üoä. 8-i.Ikm. II, 343. sät t3L8, Okt. 15. B i bcrach. Zeugen i» einer Urkunde.König Rudolfs und Teilnehmer an seinem Urlng (Krieg) gegen Abt Wilhelm von St. Gallen uud den Grafen von Mvntfort-Tetncmg waren: Herzog Albrecht von Oesterreich, Erzbischof Rudolf von Salzburg, Bischof Kvnrad von Lavant, Abt H. von Admont, Meister H. von Klingcn- berg, Propst von Laute», die Ritter Marquard von Schellen- de »g, Eberhard Truchscs; von Waldburg, Kourad und Heinrich vo» Wintcrstcttc». s»2 Dmnlxrger Smichrvn. Gcsch. XI, 542.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.