- 191 - 1281. Tez. 4. Abt Rumo von St. Gallen verzichtet ans die Abtei nnd erhält ein Leibgeding von 100 Mark Silber. Als Bürgen für diese Zahlung 
verpflichten sich dem Abte: sein Nachfolger Graf Wilhelm von Mouiforl und seine Brüder, ferner die Grafen Mangold von Nellenburg und Friedrich von Toggenburg, die Freien Rudolf und Ulrich von Güttingen, die Ritler Eberhard Trnchseß von Waldburg, Ulrich von Bodman, Walter von Egg, Marquard von Schellenberg u. a. m. s33 Bodman 136. 1282. Januar IS. bei St. Gallen. Urkunde des Abtes Wilhelm von St. Gallen zu Gunsten des Abtes Rumo von Ramstein nach dessen Abdankung. Zeugen nnd Mitsicgler: Bischos Rudolf II. von Constcmz, Probst und Cvnvent von St. Gallen. Tompropst Friedrich von Montfort zu Cur, Heinrich vv» Montfort Canvnicus in Cur, die Grafen Rndvlf, Ulrich und Hugv von Montfort, Mangold von Nellenburg, Friedrich von Tvggenburg, die Frei Herrn Heinrich von Grieszenberg, Rudolf und Ulrich von Güttingen, die Ritter Ul. von Bodman, Walther von Algäu, Marquard von Schellenberg, Friedrich von Rüti nnd Conrad v. Sulzberg. Bodman 138. 134 1282. April 8. Salem. Gras Hugv von Werdenberg stiftet an seines Baters Grab zu Salem ein ewiges Licht und verschreibt zn dessen Erhaltung jährlich 1 Pfund Pfennig von seinem Hofe zu Bauen- dorf. Zeugen: Oomini Uar3« 1282. „Die Landvögte hatten den Auftrag, die Reichsrechte zu wahren, die schwächeren Freien dem König durch Schutz vor den Mäch- tigeren anhänglich zu machen nnd in Vereinigung mit den Ruhigen unter dem Adel und den treu gebliebenen Städten jede Störung des Landfriedens mit gewaffneter Hand sogleich zu ahnden und ans diese Weise Ordnung zu erhalten." 137 Fürst v. Lichnowsky, Geschichte des Hauses Habsburg l, S-137.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.