Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
7
Erscheinungsjahr:
1977
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000000326/151/
als wichtigste das staatliche «Centre Franjais du Commerce Exte­ rieur».13 Im Fürstentum Liechtenstein liegt die offizielle auswärtige Informa­ tionstätigkeit vor allem in der Hand der Presse- und Informations­ stelle der Regierung. Ihr Stab zählt drei Personen. Sie arbeitet mit den Wirtschaftsverbänden und mit der halbstaatlichen Liechten­ steinischen Fremdenverkehrszentrale zusammen. Ausserdem nimmt ihr Leiter im Rahmen des Protokolls auch die Organisation und Be­ treuung von offiziellen ausländischen Besuchen im Fürstentum wahr. Neben der liechtensteinischen Botschaft in Bern stehen der Presse- und Informationsstelle freilich als noch kaum ausgeschöpftes Poten­ tial alle diplomatischen und konsularischen schweizerischen Vertre­ tungen in der ganzen Welt — rund 200 — zur Verfügung, da die Schweiz Liechtenstein diplomatisch vertritt.14 3. Ziele Was für Ziele werden verfolgt? Sie gehen in verschiedene Richtungen und unterscheiden sich je nach der Situation des Landes. Ganz allge­ mein sucht jedes Land, in einer differenzierten Selbstdarstellung — der Geschichte, Kultur, Lebensweise, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik wie auch seiner Interessen und Probleme — im Ausland ver­ tiefte Kenntnisse und damit Verständnis zu fördern. Die teils recht handfesten Ziele reichen von der humanistischen Absicht, Werte und Wissen zu verbreiten und damit zur Völkerverständigung beizu­ tragen, über die rein materielle Werbung für Industrieprodukte und Tourismus bis zur politischen Beeinflussung und zum Ideologieexport; der Übergang zu Reklame und Propaganda ist zweifellos fliessend. Während kleinere und kleinste Länder sich bemühen, überhaupt einige Kenntnis von ihrem Land zu verbreiten, setzt eine Grossmacht wie die USA ihren Informationsdienst vor allem auch dazu ein, die einzelnen Regionen der Welt mit den neuesten Tagesnachrichten und Analysen über das, was in Amerika und in der Welt vorgeht, zu ver­ sorgen und die Politik der USA zu erläutern und damit zu unter­ 13 Dandelot, a. a. O., S. 291. 14 Interview mit Herrn Walter Kranz, Leiter der liechtensteinischen Presse- und Informationsstelle und Chef des Protokolls, 26. April 1977. 157
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.